BERLIN — Axel Müller (CDU) ist zuver­sicht­lich, dass spätes­tes 2025 alle Bürge­rin­nen und Bürger im Landkreis Ravens­burg über schnel­les Inter­net verfü­gen werden. „Die Zusagen des Bundes zum flächen­de­cken­den Ausbau mit schnel­lem Inter­net kommen in den ländli­chen Regio­nen an. Das ist ein positi­ves Signal und eine direk­te Stärkung für alle Stand­or­te in meinen Wahlkreis. Heute kann ich über weite­re sechs Förder­be­schei­de mit einem Volumen von 6,76 Millio­nen Euro berichten.“

Die Kommu­nen Baien­furt, Grünkraut, Schlier und Wolperts­wen­de werden mit Bundes­för­der­mit­teln ihre weißen Flecken tilgen können. So werden Gebie­te genannt, die mit einer Inter­net­band­brei­te unter 30 Mbit/s unter­ver­sorgt sind. Nach dem Vollaus­bau sollen Bandbrei­ten von bis zu 1 Gigabit erreicht werden. Der Ausbau erfolgt bis in die Wohnun­gen, also „Fibre to the home“, kurz FTTH.

Baien­furt und Schlier erhal­ten außer­dem Mittel aus dem spezi­el­len Bundes­pro­gramm für den Breit­band­aus­bau an Schulen und Kranken­häu­sern, die nicht in einem weißen Fleck liegen.

Die Förde­run­gen im Einzelnen:
Der Vollaus­bau in Baien­furt wird 1.017.478 Euro kosten. Der Bund unter­stützt den Ausbau mit 508.739 Euro bei einer Förder­quo­te von 50 Prozent.
Für die Bereit­stel­lung von schnel­lem Inter­net an der Achtal­schu­le in Baien­furt wurden 151.578 Euro kalku­liert. Die Anbin­dung wird vom Bund mit 50 Prozent der Kosten unter­stützt, das entspricht 75.789 Euro.

Grünkraut erhält 3.128.818 Euro für den Breit­band­aus­bau. Die Förder­quo­te beträgt 50 Prozent. Die Gesamt­kos­ten für den Vollaus­bau belau­fen sich auf 6.257.636 Euro.

Für den Vollaus­bau in Schlier wurden bei der Antrags­ab­ga­be Kosten in Höhe von 2.743.647 Euro geschätzt. Der Bund übernimmt hiervon 1.371.823 Euro.
Weite­re 60.768 Euro fließen für die Anbin­dung der Grund­schu­le in Unteran­ken­reu­te nach Schlier.

Auch in Wolperts­wen­de wird ein Vollaus­bau reali­siert. Die Gesamt­kos­ten betra­gen 3.299.572 Euro. Der Bund trägt 50 Prozent der Kosten, das entspricht 1.614.786 Euro.

Insge­samt übernimmt das Bundes­mi­nis­te­ri­um für Verkehr und digita­le Infra­struk­tur (BMVI) mit den sechs Förder­be­schei­den 6.760.723 Euro der Kosten im Wahlkreis 294 Ravens­burg des Bundes­tags­ab­ge­ord­ne­ten Axel Müller.

Der Geschäfts­füh­rer des Zweck­ver­bands Breit­band­ver­sor­gung im Landkreis Ravens­burg, Roland Fuchs, treibt nun das w