RAVENSBURG – Micha­el Schuler hat seine Arbeit als Geschäfts­füh­rer für die Berei­che Finan­zen, Perso­nal und Infra­struk­tur bei der Oberschwa­ben­kli­nik gGmbH angetre­ten. Der 57-jähri­ge Diplom-Betriebs­wirt (links im Bild) steht seit dem 1. Oktober gemein­sam mit dem für Unter­neh­mens­ent­wick­lung, Medizin und Pflege zustän­di­gen Prof. Dr. Oliver Adolph (rechts) an der Spitze des kommu­nal getra­ge­nen Klinik­un­ter­neh­mens im Land-kreis Ravensburg. 

Schuler ist in Wangen geboren, in Leutkirch aufge­wach­sen und arbei­te­te in den 80er-Jahren drei Jahre lang als Inten­siv­kran­ken­pfle­ger am EK Ravens­burg sowie am damali­gen Kranken­haus Leutkirch, ehe er im Klinik­ma­nage­ment Karrie­re machte. Er stieß von der Gesund­heits­hol­ding Tauber­fran­ken zur OSK. Schuler ist glück­lich über seine Rückkehr in die Heimat. „Das EK von früher ist mit jenem von heute natür­lich nicht mehr zu verglei­chen, es ist eine andere Zeit. Aber die neue Struk­tur der Oberschwa­ben­kli­nik bietet großar­ti­ge Chancen. Ich freue mich darauf, künftig die Quali­tät der medizi­ni­schen Versor­gung in der Region mitzugestalten.“