PFULLENDORF — Im Febru­ar 2020 haben die Vorschü­ler im Famili­en­zen­trum Sonnen­schein das Land Ghana als Projekt behan­delt. Es wurde geschaut wo das Land liegt, welche Tiere es dort gibt, wir haben uns über die Esskul­tur unter­hal­ten, es wurde über Armut und Reich­tum gespro­chen, wir haben einen afrika­ni­schen Tanz gelernt und uns etwas genau­er die Kultur in Ghana angeschaut. Fleißig haben sich auch die Famili­en des Famili­en­zen­trum Sonnen­schein betei­ligt und Bleistif­te, Zahnpas­ta und Zahnbürs­ten gespen­det. Die Spenden hat Frau Saum vom Famili­en­zen­trum Sonnen­schein in Ghana an der Univer­sal Wonder­ful Street Acade­my, eine Schule für Straßen­kin­der persön­lich überge­ben. Dieses Projekt kam bei unseren Famili­en und Kindern sehr gut an, weshalb wir das Projekt weiter­füh­ren bzw. weiter­wach­sen lassen wollen.

Nun ist es nicht mehr weit zu Weihnach­ten und wir möchten den Kindern in Ghana eine kleine Weihnachts­freu­de berei­ten. Die Famili­en im Famili­en­zen­trum Sonnen­schein können nun Bleistif­te spenden, dass wir als kleines Weihnachts­pa­ket nach Ghana senden werden. Auch legen wir in das Paket selbst­ge­mal­te Bilder von den Kindern. Ebenso steht ein kleines Sparschwein für eine freiwil­li­ge Geldspen­de aus. Das Geld wird an die Organi­sa­ti­on der Schule für Straßen­kin­der überwie­sen. Die Spenden­gel­der fließen in: Lehrer­ge­häl­ter, Schul­uni­for­men, Schul­bü­cher, Wasser und Lebensmittel.

Die Univer­sal Wonder­ful Street Acade­my kümmert sich um Kinder die auf der Straße leben. Diese befin­det sich in der Haupt­stadt von Ghana, Accra. Gegrün­det wurde diese 2012, von Louis Yeboah Womder Doe, ein Künst­ler aus Ghana mit dem Ziel Kinder von der Straße ins Klassen­zim­mer zu bringen und um Bildung und eine Mahlzeit am Tag, kosten­frei zu erhal­ten. Kinder im Alter von 3 bis 16 Jahren besuchen die Schule. Die Kinder werden durch einen abwechs­lungs­rei­chen Lehrplan geführt und werden auf die weiter­füh­ren­den Schulen vorbe­rei­tet. Eine deutsche Organi­sa­ti­on unter­stützt das Ganze. Die Organi­sa­ti­on arbei­tet bereits daran eine weite­re Schule für Straßen­kin­der in Ghana zu erbauen.

Falls Sie mehr über die Schule für Straßen­kin­der erfah­ren möchten, schau­en sie gerne auf der Homepage vorbei: Fuwsa.de