BAD WALDSEE — Sehr gefreut hat sich Gisela Hohl, als ihr Johan­na Hess von der Stadt­ver­wal­tung in der vergan­ge­nen Woche zum 80. Geburts­tag gratu­lier­te und ihr einen Geschenk­korb sowie eine Glück­wunsch­kar­te der Stadt überreich­te.

Die Jubila­rin wurde in Erbach-Ringin­gen geboren und wuchs dort mit zwei weite­ren Geschwis­tern auf. In der Fasnet in Bad Waldsee hat sie ihren zukünf­ti­gen Mann, der aus Mittel­ur­bach stamm­te, kennen­ge­lernt. 1969 heira­te­ten die beiden und Gisela Hohl zog nach Mittel­ur­bach. Aus der Ehe gingen zwei Töchter und drei Enkel­kin­der hervor. Von 1969 bis 2009, also stolze 40 Jahre lang, betrieb sie die Tankstel­le in Mittel­ur­bach. Zusam­men mit ihrer Familie sei die Arbeit dort ihr ganzer Lebens­in­halt gewesen, erzähl­te sie freude­strah­lend im Rahmen des Geburts­tags­be­suchs. Mit ihrem Mann, der vor elf Jahren verstor­ben ist, hat sie früher viele Reisen unter­nom­men. Zudem war und ist sie in der Gymnas­tik­grup­pe des Frauen­bun­des in Mittel­ur­bach aktiv.

Seit März letzten Jahres wohnt sie nun in Bad Waldsee und fühlt sich hier sehr wohl. Sie freut sich auf weite­re glück­li­che und zufrie­de­ne Jahre im Kreise ihrer Lieben.