Der Sommer geht in seine letzten beiden Wochen, aber das Wetter ist bereits jetzt herbst­lich. Am Wochen­en­de muss weiter mit viel Regen gerech­net werden. Und in der kommen­den Woche wird es in einigen Regio­nen richtig kalt.

Insbe­son­de­re an den Alpen könne es am Sonntag länger anhal­tend regnen, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetter­diens­tes in Offen­bach: Auch sonst habe der Tag «frühherbst­li­chen Charak­ter». Es komme immer wieder zu Schau­ern und verein­zelt zu Gewit­tern bei Tempe­ra­tu­ren von knapp 20 Grad.

Der Start in die neue Woche verlau­fe dank eines Hochs weitge­hend ruhig. «Dann fällt nur noch an den Küsten etwas Regen.» Sonst bleibe es bei wechseln­den Wolken und Sonnen­schein meist trocken. Die Tempe­ra­tu­ren liegen laut Progno­se um 20 Grad. Nachts könne es aller­dings mit bis zu 2 Grad in den Mittel­ge­bir­gen ziemlich frisch werden. Erst im Laufe des Diens­tags bringt eine neue Front Wolken und verein­zelt Regen.