BAD WALDSEE — Am Waldsport­pfad im städti­schen Naherho­lungs­ge­biet Tannen­bühl wurde der Strecken­ab­schnitt mit der ewig langen Treppe (Himmels­lei­ter) im Norden umgebaut.

Bisher musste man an dieser Stelle 120 Treppen­stu­fen zur Bewäl­ti­gung der rund 50 Höhen­me­ter gehen. Dieser sehr strapa­ziö­se Strecken­ab­schnitt wurde nun in Teilen durch einen Serpen­ti­nen-Weg ergänzt. Übrig­ge­blie­ben sind nun noch 20 Treppen­stu­fen. Der Rest der Stufen wurde zurück­ge­baut. Selbst­ver­ständ­lich sind die 50 Höhen­me­ter auf kurze Distanz auch weiter­hin sehr anstren­gend. Es konnte so ein guter und attrak­ti­ver Kompro­miss zwischen der sport­li­chen Heraus­for­de­rung und der modera­ten Begeh­bar­keit gefun­den werden. Weite­re positi­ve Neben­ef­fek­te sind zudem, dass der Unter­halt an diesem Teil des Sport­pfa­des nun kosten­güns­ti­ger wird und die Sicher­heit verbes­sert werden kann. Paral­lel zu diesen Arbei­ten wird gerade noch der Sport­pfad von dieser Treppe bis vor zum Wurzacher Weg mit neuem Kies belegt.