OCHSENHAUSEN — Einen Wechsel in seiner Beset­zung vollzog der Ochsen­hau­ser Gemein­de­rat in seiner letzten Sitzung. Stefan Härle folgt auf Hubert Schafi­tel, der auf eigenen Wunsch aus dem Gremi­um ausschied. 

Formell bestä­tig­ten die Ochsen­hau­ser Räte, dass für das Ausschei­den ein wichti­ger Grund gemäß der Gemein­de­ord­nung vorlag: dies ist bei einer mehr als zehnjäh­ri­gen ehren­amt­li­chen Tätig­keit der Fall. Bürger­meis­ter Denzel bedau­er­te die Entschei­dung des langjäh­ri­gen Ratsmit­glieds: „Mit Herrn Schafi­tel verlie­ren wir nämlich einen sehr engagier­ten Gemein­de­rat, der sich 13 Jahre lang für die Belan­ge unserer Stadt und ihrer Teilor­te aktiv einge­setzt hat.“ Der ausschei­den­de Hubert Schafi­tel habe zwar ausdrück­lich keine offizi­el­le Verab­schie­dung gewünscht, ließ das Stadt­ober­haupt wissen, dennoch wolle er ihm für sein Engage­ment danken.

Stell­ver­tre­tend für die Bürge­rin­nen und Bürger, den Gemein­de­rat und die Verwal­tung lobte der Bürger­meis­ter den ehren­amt­li­chen Einsatz von Hubert Schafi­tel. Dieser habe sich in den vergan­ge­nen Jahren nicht nur im Gemein­de­rat und dessen Ausschüs­sen für die Gemein­de einge­setzt, sondern sei neben der Leitung seines Zimme­rei- und Dachde­cker­be­triebs auch noch aktives Mitglied der Feuer­wehr­ab­tei­lung Reinstetten.
Als Nachrü­cker für den ausschei­den­den Hubert Schafi­tel verpflich­te­te der Bürger­meis­ter Stefan Härle aus Goppertshofen.