Kultus­mi­nis­te­rin Eisen­mann hält nichts von Unter­richt aus der Ferne — schon gar nicht für jünge­re Kinder. Die CDU-Politi­ke­rin pocht darauf, dass Schulen bald im neuen Jahr wieder ihre Pforten öffnen. Unabhän­gig von den Infektionszahlen.

Kultus­mi­nis­te­rin Susan­ne Eisen­mann will sich mit aller Macht um die Wieder­eröff­nung zumin­dest von Grund­schu­len und Kitas nach dem 10. Januar einset­zen. «Ich gehe davon aus und werbe sehr dafür, dass wir Kitas und Grund­schu­len in jedem Fall wieder in Präsenz öffnen und auch Klasse 5, 6 und 7 sowie die Abschluss­klas­sen im Blick haben — unabhän­gig von den Inzidenz­zah­len», sagte die CDU-Politi­ke­rin der Deutschen Presse-Agentur in Stutt­gart. Gerade mit kleine­ren Kindern in d