Die Pande­mie bedroht die beruf­li­che Existenz vieler Menschen. Deshalb hat die Schau­spie­le­rin Jessi­ca Schwarz kein Verständ­nis für Corona-Leugner.

Es sei beängs­ti­gend, dass die Zahl der Corona­vi­rus-Infizier­ten wieder steige. «Es geht auch um beruf­li­che Existen­zen.» Die 43-Jähri­ge betreibt in Hessen zusam­men mit ihrer Schwes­ter ein Hotel.

Die fast wöchent­li­chen Protes­te in Deutsch­land gegen Masken und Hygie­ne­re­geln kann Schwarz nicht nachvoll­zie­hen. «Ich habe manch­mal den Eindruck, einige Perso­nen fühlen sich gelang­weilt und geschei­tert und suchen etwas, um sich wieder stark zu fühlen.»

Die in Berlin leben­de Schau­spie­le­rin ist ab Donners­tag (20.8.) in der neuen Netflix-Serie «Bioha­ckers» zu sehen. Dort spielt sie eine gewis­sen­lo­se Forsche­rin, die Menschen genetisch optimie­ren will.