TUTTLINGEN – Der Tuttlin­ger Kennzeich­nungs­spe­zia­list Leibin­ger kann auch in diesem Jahr wieder all seine Auszu­bil­den­den überneh­men. Nach der Ausbil­dung zum Mecha­tro­ni­ker bzw. Indus­trie­me­cha­ni­ker ist damit für fünf junge Menschen der nahtlo­se Start ins Berufs­le­ben gesichert.

David Schil­ling wird bei Leibin­ger zukünf­tig in der Blech­be­ar­bei­tung tätig sein, David Bäßler im Werkzeug­bau und Gerome Moser in der Drehe­rei. Alle drei haben die Ausbil­dung zum Indus­trie­me­cha­ni­ker abgeschlos­sen. Die beiden Mecha­tro­ni­ker, Tom Müller und Flori­an Helbig, unter­stüt­zen die Entwick­lung in der Versuchsabteilung.

„Gerade in Zeiten wie diesen sind wir froh, dass wir allen Auszu­bil­den­den einen unbefris­te­ten Arbeits­ver­trag bieten konnten. Was auch damit zu tun hat, dass uns, aufgrund unseres breiten Geschäfts­felds, die Corona-Krise weniger stark betrof­fen hat“, betont Perso­nal­re­fe­ren­tin Linda Hellstern. 

Für den Ausbil­dungs­start 2022 werden bereits Bewer­bun­gen angenom­men. Weite­re Infor­ma­tio­nen zur Ausbil­dung bei Leibin­ger gibt es auf der neuen Websei­te: www.leibinger-group.com