BIBERACH — Um die Warte­zeit auf die Heimat­ta­ge Baden-Württem­berg, die 2023 erstma­lig in Biber­ach statt­fin­den, zu verkür­zen, wurden in den letzten Wochen über 1000 Holzbi­ber an alle Biber­acher Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen und Grund­schu­len verteilt. Die von den Werkstät­ten der St. Elisa­beth-Stiftung gefer­tig­ten Biber dürfen nun von den Kindern nach Lust und Laune bemalt werden. 

Dabei gilt: Je bunter und einzig­ar­ti­ger, desto besser. Initi­iert wurde die Aktion von der Geschäfts­stel­le Heimat­ta­ge und dem Lokalen Bündnis Familie Biber­ach. Pünkt­lich zum nächst­jäh­ri­gen Festjahr sollen so symbo­lisch alle Biber zurück nach Biber­ach geholt werden, um die Heimat­ta­ge gemein­sam zu zelebrie­ren. Die ferti­gen Kunst­wer­ke der Kinder können bereits ab diesem Spätsom­mer und während des gesam­ten nächs­ten Jahres im Stadt­ge­biet und in den Ortstei­len Biber­achs entdeckt und bestaunt werden. 

Holzbi­ber im Rathaus erhältlich

Wer auch den eigenen Garten mit einem Holzbi­ber schmü­cken möchte, kann diesen ab sofort im Biber­acher Rathaus käuflich erwer­ben. Die Fichten­holz-Biber sind entwe­der wetter­fest lasiert oder zum selbst bemalen (inklu­si­ve Acryl­lack in blau und gelb) für 25 Euro mit Baustahl-Stange, bezie­hungs­wei­se 35 Euro mit Edelstahl-Stange erhältlich. 

Die Heimat­ta­ge sind das offizi­el­le Landes­fest Baden-Württem­bergs, das im kommen­den Jahr erstma­lig von Biber­ach ausge­rich­tet wird. Neben zwei großen Haupt­fest­wo­chen­en­den im Mai und Septem­ber dürfen sich die Besuche­rin­nen und Besucher auf ein ereig­nis­rei­ches Jahr mit verschie­dens­ten Veran­stal­tungs­for­ma­ten rund um das Thema Heimat freuen.