RAVENSBURG — „Kunst und Kultur sind wichti­ge Berei­che für die Entwick­lung junger Menschen. Kultu­rel­les Lernen unter­stützt eigene Aktivi­tä­ten sowie ein ästhe­ti­sches Verständ­nis von Kindern und gibt ihnen Orien­tie­rung auf ihrem Lebens­weg“, sagt die baden-württem­ber­gi­sche Kultus­mi­nis­te­rin There­sa Schop­per, Schirm­her­rin des Kinder-Kunst-Tags Baden-Württem­berg 2022.

Workshops laden zum Mitma­chen ein

Das Beson­de­re am Kinder-Kunst-Tag: Die Mädchen und Jungen sind keine bloßen Zuschauer*innen, sondern einge­la­den mitzu­ma­chen. Einige Beispie­le: Im Badischen Landes­mu­se­um die Kinder zu Archäo-Detektiv*innen, im Zeppe­lin Museum in Fried­richs­ha­fen ergrün­den sie die Leucht­kraft der Farben, bei ExSisTanz in Göppin­gen sowie bei der ADTV Tanzschu­le Desweemèr in Aulen­dorf, Biber­ach, Fried­richs­ha­fen, Ravens­burg und Weingar­ten, erpro­ben sie, was es heißt, eine Balle­ri­na zu sein. 

Die Stutt­gar­ter Hymnus Chorkna­ben bringen Stimmen und Körper zum Klingen, in der Stadt­bi­blio­thek Sindel­fin­gen feiern die Kinder den „Karne­val der Tiere“, in der Kunst­schu­le Kunst und Keramik in Weinstadt sowie in der Kunst und Werkschu­le in Schönaich darf nach Herzen­lust getöp­fert werden.

Angebo­te an 26 Standorten

In den folgen­den baden-württem­ber­gi­schen Gemein­den finden inter­es­sier­te Kita-Gruppen spannen­de Kinder-Kunst-Tags-Angebo­te: Aulen­dorf, Biber­ach, Bretten, Edingen-Neckar­hau­sen, Enzklös­ter­le, Eschbach, Esslin­gen, Ettlin­gen, Filder­stadt, Fried­richs­ha­fen, Göppin­gen, Itters­bach, Karls­ru­he, Konstanz, Marbach, Mannheim, Offen­burg, Pfullin­gen, Ravens­burg, Reutlin­gen, Schönaich, Sindel­fin­gen, Stutt­gart, Tübin­gen, Weingar­ten, Weinstadt.