WEINGARTEN — Die Initia­ti­ve „Leben­di­ges Weingar­ten“ meldet sich mit einem Weihnachts­pro­jekt zurück: Sie hat Kinder einge­la­den, die roten Kräuter­k­ü­bel mit kleinen Kunst­wer­ken zu dekorieren. 

Wo sonst Peter­si­lie und Basili­kum wachsen, steckt jetzt Reisig mit selbst­ge­mach­tem Advents­schmuck. Die engagier­ten Frauen von „Leben­di­ges Weingar­ten“ haben ihre roten Kräuter­k­ü­bel in der Fußgän­ger­zo­ne weihnacht­lich geschmückt – zusam­men mit dem Hort der Schule am Martins­berg, den Kinder­gär­ten Xaveri­us und Corbel­li­ni, dem Kinder­haus Kleine Leute sowie den Krippen­kin­dern der Großta­ges­pfle­ge­stel­le Welfen­burg. Die Kinder haben fleißig gemalt, geklebt und gebas­telt und schließ­lich ihre Pompom-Kiefern­zap­fen, Holzan­hän­ger und Alu-Sterne bei einem Ausflug in die Stadt selbst angebracht.

Übrigens: Auch die Christ­bäu­me vor den Weingar­te­ner Geschäf­ten haben Kinder geschmückt. Bei der Aktion des Stadt­mar­ke­tings und der Fachgrup­pe Innen­stadt haben sich die Kinder­gär­ten St. Konrad, Martin Luther, St. Lioba, Büller­bü sowie die Welfen­burg beteiligt.

Die Gruppe „Leben­di­ges Weingar­ten“ und die Stadt danken allen Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen für ihr Engagement.

Weite­re Infor­ma­tio­nen zu den Projek­ten von „Leben­di­ges Weingar­ten“ unter www.weingarten-online.de/kraeuter oder per Mail an lebendigesweingarten@web.de.