Sana Klini­ken Landkreis Biber­ach — Krippen­kin­der gestal­ten Leinwän­de für das Sana Klini­kum Biber­ach

Biber­ach, 31. Juli 2020. Als Danke­schön für ihren Einsatz während der Corona-Pande­mie hat sich die Kinder­krip­pe „Schloss­gut“ aus Warthau­sen für die Eltern, die in Gesund­heits- oder Pflege­be­ru­fen arbei­ten, etwas Beson­de­res einfal­len lassen: Gemein­sam mit den Erzie­he­rin­nen haben die Kinder Leinwän­de gestal­tet, die zukünf­tig den Arbeits­all­tag der Eltern und deren Kolle­gen etwas bunter machen sollen. Fünf der Gemäl­de wurden nun dem Sana Klini­kum Biber­ach überge­ben.

Mit leuch­ten­den Farben, unter­schied­li­chen Techni­ken und vielen verschie­de­nen Materia­len entstan­den in den letzten Wochen die kleinen Kunst­wer­ke in der Warthau­ser Kinder­krip­pe. Mit der Idee der gestal­te­ten Leinwän­de betei­lig­te sich die Einrich­tung erfolg­reich an der Aktion „Engagie­ren und Kassie­ren“ der Schwä­bi­schen Zeitung und der Kreis­spar­kas­se Biber­ach: Die Kinder­krip­pe erhielt dafür eine Spende über 424 Euro zur Unter­stüt­zung beim Kauf von hochwer­ti­gen Spiel­ge­rä­ten. „Wir möchten mit den Leinwän­den den Eltern, die im Gesund­heits­we­sen arbei­ten, Danke sagen“, erklärt Krippen­lei­te­rin Jasmin Beitz. „Die Motive spiegeln die Situa­ti­on rund um die Corona-Pande­mie und unsere Emotio­nen wider. So steht die Puste­blu­me symbo­lisch für die Kindheit und Jugend und für unsere Hoffnun­gen auf eine Verbes­se­rung der Umstän­de; der Baum des Lebens ist eine Erinne­rung an die schwie­ri­ge Corona-Zeit.“

Bei der Überga­be der Leinwän­de am Sana Klini­kum Biber­ach wurde die Leite­rin tatkräf­tig von Felix und Marie unter­stützt, die auch an den Bildern mitge­wirkt haben. Beson­ders gefreut über diese Geste der Anerken­nung hat sich Dr. Ulrich Mohl, Ärztli­cher Direk­tor der Sana Klini­ken Landkreis Biber­ach, der gemein­sam mit Pflege­fach­kraft Andrea Wehner, Mutter des zweijäh­ri­gen Felix, sowie Dr. Lisa Schnei­der, Fachärz­tin für Anästhe­sio­lo­gie und Mutter der kleinen Marie, die bunten Kunst­wer­ke entge­gen­neh­men durfte. „Unsere Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter haben in dieser Zeit außer­or­dent­li­chen Einsatz und ein großes Maß an Flexi­bi­li­tät gezeigt“, so Dr. Mohl. „Wir bedan­ken uns stell­ver­tre­tend für das gesam­te Klini­kum ganz herzlich bei den kleinen Künst­lern und ihren Erzie­he­rin­nen für die schönen Kunst­wer­ke und das damit verbun­de­ne Zeichen der Wertschät­zung für unsere Arbeit.“ Die fünf Bilder werden nun in den nächs­ten Wochen gut sicht­bar für Mitar­bei­ter, Patien­ten und Besucher im Sana Klini­kum ausge­stellt.

Weite­re Infor­ma­tio­nen sind online unter www.sana.de/biberach erhält­lich.