LINDAU — Der Girls’Day 2021 findet am 22. April unter dem Motto „Berufs­ori­en­tie­rung 4.0“ digital statt. Die Lindau­er DORNIER GmbH bietet Mädchen ab der 6. Klasse die Chance techni­sche Ausbil­dungs­be­ru­fe virtu­ell zu erleben.

„Welcher Beruf passt zu mir und was sind meine Stärken?“ Fragen, die während der Berufs­ori­en­tie­rungs­pha­se für viele Schüle­rin­nen und Schüler zuneh­mend in den Fokus rücken. Doch um bei der Vielzahl an Ausbil­dungs­be­ru­fen und Studi­en­gän­gen den Überblick zu behal­ten, dabei unabhän­gig von gesell­schaft­li­chen Normen die richti­ge Berufung zu finden, erfor­dert es Einbli­cke in unter­schied­lichs­te Berufswelten.

Die Unter­re­prä­sen­tanz von Frauen in den sogenann­ten MINT*-Berufen verdeut­licht den engen Zusam­men­hang zwischen Berufs­wahl und tradi­tio­nel­len Rollen­bil­dern. Die Inten­ti­on des bundes­wei­ten Aktions­tags Girls’Day knüpft genau an diese Proble­ma­tik an: In den vergan­ge­nen 20 Jahren konnten mit Schnup­per­ta­gen in Unter­neh­men bereits über 1,9 Millio­nen Schüle­rin­nen Einbli­cke in natur­wis­sen­schaft­lich-techni­sche Berufe erhalten.

Aus der männer­do­mi­nier­ten Welt des Maschi­nen- und Anlagen­baus kommend, lässt das Famili­en­un­ter­neh­men DORNIER dem Mädchen-Zukunfts­tag ebenfalls eine hohe Bedeu­tung zukom­men und bietet in diesem Jahr ein digita­les Angebot zur Erwei­te­rung des Berufs­wahl­spek­trums an. „Die jungen Mädchen wissen oft noch nicht, was alles in ihnen steckt – gemein­sam wollen wir die Faszi­na­ti­on Technik erkun­den“, so Martin Kaeß, Leitung Techni­sche Ausbil­dung bei der Lindau­er DORNIER GmbH.

Die Betreu­ung der Teilneh­me­rin­nen überneh­men die weibli­chen Auszu­bil­den­den, die aktuell zu Indus­trie­me­cha­ni­ke­rin­nen, Mecha­tro­ni­ke­rin­nen sowie Zerspa­nungs­me­cha­ni­ke­rin­nen ausge­bil­det werden. Neben der gemein­sa­men Herstel­lung einer perso­na­li­sier­ten induk­ti­ven Smart­pho­ne-Ladesta­ti­on stehen infor­ma­ti­ve Inter­views mit Maschi­nen­bau­in­ge­nieu­rin­nen und Techni­ke­rin­nen an, die über ihren Werde­gang bei DORNIER berich­ten. Abschlie­ßend können die Mädchen Fragen zu Ausbil­dung, Studi­um und Berufs­chan­cen stellen und gleich­zei­tig wichti­ge Kontak