BERLIN (dpa) — Wie lässt sich auch mit sehr wenig Geld ein warmes Essen auf den Tisch bringen? Diese Frage stellen sich momen­tan viele Menschen. Influ­en­cer, Kochpor­ta­le und Buchau­toren geben Antworten.

Jenny Kuschel, allein­er­zie­hen­de Mutter von drei Kindern, kennt das Gefühl «broke» zu sein. Das ist Englisch und heißt so viel wie «pleite». Wie die Berli­ne­rin dafür sorgt, dass ihre Kinder und sie trotz knapper Kasse satt werden, zeigt sie im Inter­net. Allein auf Tiktok schau­en sich etwa 350.000 Nutzer regel­mä­ßig ihre Videos an. Auch Kochplatt­for­men wie Kitchen Stories und Chefkoc