Baden-Württem­bergs Landes­haupt­stadt Stutt­gart hat am Samstag die wichti­ge Warnstu­fe von 50 Neuin­fek­tio­nen pro 100 000 Einwoh­ner in sieben Tagen überschrit­ten. Auch der Landkreis Esslin­gen liegt über diesem Schwel­len­wert.

«Ich kann ja verste­hen, dass die Jungen gern feiern würden. Doch sie müssen jetzt solida­risch mit den Alten sein, so wie die Alten beim Kampf gegen den Klima­wan­del solida­risch mit den Jungen sein müssen», mahnte Kretsch­mann. Einen erneu­ten sogenann­ten Lockdown könne sich das Land nicht leisten. In Schulen, Kinder­gär­ten, Univer­si­tä­ten und in der Wirtschaft dürfe es diese drasti­schen Maßnah­men nicht mehr geben. «Deshalb ziehen wir die Schrau­ben an anderer Stelle an. Partys muss man nicht feiern, arbei­ten und lernen schon. Die Menschen müssen sich im Freizeit­be­reich auf Einschrän­kun­gen einstel­len», beton­te Kretsch­mann.