MOSKAU/KIEW (dpa) — Im Eiltem­po zieht Kreml­chef Putin die beispiel­lo­se Annexi­on von vier ukrai­ni­schen Gebie­ten durch. In Kiew fordert Präsi­dent Selen­skyj die Russen auf, ihn zu stoppen. Ein Überblick zum Geschehen.

In einem inter­na­tio­nal nicht anerkann­ten Verfah­ren will Russlands Präsi­dent Wladi­mir Putin an diesem Freitag vier ukrai­ni­sche Gebie­te annektieren.

In der Nacht erkann­te der Kreml­chef in einem weite­ren völker­rechts­wid­ri­gen Akt die besetz­ten ukrai­ni­schen Gebie­te Cherson und Saporischsch­ja als unabhän­gi­ge Staaten an. Aus Moskaus Sicht gilt dies als Voraus­set­zung dafür, dass die Regio­nen ihre Aufnah­me in die Russi­sche Födera­ti­on beantra­gen können. Die Annexi­on auch der Gebie­te Luhansk und Donezk soll bei einem Festakt mit Russlands Macht­eli­te im Kreml besie­gelt werden.

In Schein­re­fe­ren­den hatten die Gebie­te zuvor über einen Beitritt zu Russland abstim­men lassen. Damit will Moskau erstmals seit der Annexi­on der Schwarz­meer-Halbin­sel Krim 2014 wieder gewalt­sam Grenzen in Europa verschie­ben. Kein Staat erkennt das Vorge­hen an.

Am 21. Febru­ar hatte Putin bereits die Unabhän­gig­keit der ukrai­ni­schen Regio­nen Luhansk und Donezk, die sich «Volks­re­pu­bli­ken» nennen, anerkannt. Danach begann er seinen Angriffs­krieg gegen die Ukrai­ne. Die von Moskau einge­setz­ten Führun­gen in den okkupier­ten Gebie­ten wollen nun im Großen Kreml­pa­last Verträ­ge über den Beitritt zur Russi­schen Födera­ti­on unter­zeich­nen. Die Annexio­nen gelten als Bruch des Völker­rechts, den die Ukrai­ne nicht hinneh­men will.

Die ukrai­ni­sche Führung hat vom Westen weite­re schwe­re Waffen gefor­dert, um ihre Gebie­te zu befrei­en. Putin hatte dagegen betont, dass die Regio­nen künftig unter dem Schutz der Atommacht Russland stünden. Ein Angriff auf die Terri­to­ri­en werde wie eine Attacke gegen Russland gewer­tet. Das Land werde alle verfüg­ba­ren Mittel einset­zen, um sich zu vertei­di­gen, hatte Putin gesagt. Er lässt bei einer Teilmo­bil­ma­chung 300 000 Reser­vis­ten einzie­hen, die in der Ukrai­ne die besetz­ten Gebie­ten halten sollen.

Selen­skyj fordert Russen zum Kampf auf: Stoppt Putin

Der ukrai­ni­sche Präsi­dent Wolodym­yr Selen­skyj hat die russi­sche Bevöl­ke­rung aufge­for­dert, sich gegen Putin aufzu­leh­nen und den Krieg zu stoppen. «Um das zu beenden,