KIEW/MOSKAU (dpa) — Selen­skyj will nur am G20-Gipfel in Indone­si­en teilneh­men, wenn Putin nicht kommt. An die ukrai­ni­sche Bevöl­ke­rung appel­liert der Präsi­dent, den «russi­schen Energie­ter­ror auszu­hal­ten». News im Überblick.

Der ukrai­ni­sche Präsi­dent Wolodym­yr Selen­skyj hat die Bevöl­ke­rung angesichts der massi­ven russi­schen Angrif­fe auf die Energie-Infra­struk­tur des Landes zum Durch­hal­ten aufge­ru­fen. «Den russi­schen Energie­ter­ror auszu­hal­ten, ist jetzt unsere natio­na­le Aufga­be», sagte Selen­skyj in seiner abend­li­chen Video­an­spra­che. Er sprach von rund 4,5 Millio­nen Menschen, die insbe­son­de­re in Kiew und zehn weite­ren Gebie­ten immer wieder von Notab­schal­tun­gen betrof­fen&nbs