BAD WALDSEE — Auch der Nachhol­ter­min des Bad Waldseer Kultur­sonn­tags am 25. April muss aufgrund der Pande­mie ein weite­res Mal verscho­ben werden. Seit wenigen Tagen liegt der Stufen­plan für weite­re Öffnun­gen vor. Während Einzel­han­del und manche Dienst­leis­tun­gen unter stren­gen Aufla­gen wieder vorsich­tig öffnen dürfen, müssen sich Kultur und Veran­stal­tun­gen weiter­hin gedulden. 

Erst in der nächs­ten Minis­ter­prä­si­den­ten­kon­fe­renz am 22. März wird darüber entschie­den, ob und inwie­weit der Veran­stal­tungs­be­reich wieder hochge­fah­ren werden darf. Mögli­cher­wei­se dürfen dann kleine­re Veran­stal­tun­gen wieder statt­fin­den. Bis Veran­stal­tun­gen in der Größen­ord­nung des Kultur­sonn­tags jedoch wieder zuläs­sig sind, wird vermut­lich noch einige Zeit vergehen.

Die Stadt­ver­wal­tung bittet um Verständ­nis dafür, dass der Kunst- und Kultur­tag ein weite­res Mal verscho­ben werden muss. Sobald wieder persön­li­che Treffen möglich sind, sollen Kultur­schaf­fen­de zu einem Infor­ma­ti­ons­aus­tausch einge­la­den werden, um sich gemein­sam auf einen neuen Termin zu verständigen.