Schon lange bevor am Diens­tag die Entschei­dung fällt, deutet sich an: Der Lockdown in Deutsch­land wird wohl verlän­gert. Manche Länder wollen aber Ausnahmen.

Wenige Tage vor neuen Bund-Länder-Gesprä­chen läuft alles auf eine Verlän­ge­rung des Lockdowns in Deutsch­land hinaus. Offen ist aller­dings, bis wann die Beschrän­kun­gen ausge­wei­tet werden — und was mit Schulen und Kitas passiert.

Hier könnten die Länder nach den Gesprä­chen mit Kanzle­rin Angela Merkel (CDU) am Diens­tag unter­schied­li­che Linien fahren. Das deutet sich nach Infor­ma­tio­nen der Deutschen Presse-Agentur nach einer Schalt­kon­fe­renz der Staats­kanz­lei-Chefs vom Samstag an.

Bayerns Minis­ter­prä­si­dent Markus Söder (CSU) forder­te eine Lockdown-Verlän­ge­rung um weite­re drei Wochen bis Ende Januar. «Vorschnel­le Locke­run­gen würden uns wieder weit zurück­wer­fen», sagte er der «Bild am Sonntag». Erst Mitte Januar wisse man wirklich