Das Land will gegen die Überfül­lung touris­ti­scher Ziele vorge­hen und Tages­aus­flü­ge einschrän­ken. «Die Menschen müssen wissen, dass wir sie wieder nach Hause schicken, wenn es im Schwarz­wald oder auf der Schwä­bi­schen Alb zu voll wird», sagte Baden-Württem­bergs Minis­ter­prä­si­dent Winfried Kretsch­mann (Grüne) am Freitag im Landtag mit Blick auf die Ski- und Wandergebiete.

Er habe mit Sozial­mi­nis­ter Manne Lucha (Grüne) und Innen­mi­nis­ter Thomas Strobl (CDU) verab­re­det, dass diese mit den Kommu­nen entspre­chen­de Maßnah­men wie Straßen­kon­trol­len oder Parkplatz­sper­ren vorbe­rei­ten sollen. Am vergan­ge­nen Wochen­en­de waren zahlrei­che Touris­ten­or­te im Schwarz­wald und auf der Schwä­bi­schen