BIBERACH — Wegen der rasch steigen­den Corona-Infek­ti­ons­zah­len will der Landkreis noch mehr zusätz­li­che Busse einsetz­ten. In den letzten 14 Tagen hat der Landkreis auf 18 Linien zusätz­li­che Busse mit einem finan­zi­el­len Volumen von 180.000 Euro bei den Verkehrs­un­ter­neh­men bestellt. Zusätz­li­che Busse sind für die Verkehrs­un­ter­neh­men eine echte Heraus­for­de­rung, weil zu den Zeiten zu denen zusätz­li­che Busse notwen­dig sind, eigent­lich alle Busse im Einsatz sind. Die Verkehrs­un­ter­neh­men behel­fen sich, indem sie u. a. Fahrer und Busse aus dem Reise­ver­kehr auf der Linie einsetzten.

„Wir müssen alles dafür tun, dass die Infek­ti­ons­zah­len nicht weiter steigen. Wir setzen auch alles daran, Schulen, Kinder­gär­ten und die Wirtschaft am Laufen zu halten. Der ÖPNV als system­re­le­van­te Einrich­tung spielt dabei eine wichti­ge Rolle. Wir müssen zum Schutz der Fahrgäs­te und des Fahrper­so­nals noch mehr zusätz­li­che Busse einset­zen. Weniger Fahrgäs­te und größe­re Abstän­de sind ein wirksa­mer Beitrag zum Schutz vor einer Corona-Infek­ti­on in den Bussen“, so Landrat Dr. Heiko Schmid.

Das Land hat seine Förde­rung der Verstär­ker­bus­se auf 95 Prozent erhöht und die Voraus­set­zung abgesenkt. Grund­sätz­lich reicht es aus, wenn 100 Prozent der Sitzplät­ze belegt sind. Bei Nieder­flur­fahr­zeu­gen, die über eine gerin­ge Anzahl an Sitzplät­zen verfü­gen, müssen zusätz­lich noch 20 Prozent der Stehplät­ze belegt sein.

„Das Verkehrs­amt ist in einem ständi­gen Austausch mit den Busun­ter­neh­men, mit den Schulen und den Eltern. Sobald die Voraus­set­zun­gen vorlie­gen – und dabei sind wir nicht klein­lich – und das Busun­ter­neh­men uns mitteilt, dass Fahrer und Bus verfüg­bar sind, beauf­tra­gen wir die Busse. Wir freuen uns natür­lich über die großzü­gi­ge Unter­stüt­zung durch das Land, aber nicht das Geld ist das Problem, sondern verfüg­ba­re Fahrer und Busse“, so Landrat Dr. Heiko Schmid.

Auf folgen­den Strecken werden Verstär­ker­bus­se bereits eingesetzt: 

 

Linie Busun­ter­neh­men Relati­on Zeitpunkt, ab dem der Verstär­ker­bus fährt
12 SWU Achstet­ten – Laupheim 07.10.2020
217a RAB Watten­wei­ler – Winterstettenstadt 08.10.2020
243 Freige­stell­ter SV 243 Guten­zell — Hürbel 21.09.2020
318 Bayer Ehingen – Biber­ach, Fa. Bayer hat von sich aus einen größe­ren Bus eingesetzt 28.09.2020
250 Ertl Verkehr Biber­ach — Memmingen 19.10.2020
252 Ertl Verkehr Äpfin­gen – Biberach

Biber­ach – Ochsenhausen

19.10.2020
253 Ertl-Verkehr Biber­ach – Ummendorf 19.10.2020
255 Ertl-Verkehr Tannheim –Ochsen­hau­sen

Ochsen­hau­sen – Rot an der Rot

19.10.2020
380 Walk Riedlin­gen – Biberach 05.10.2020
393 RAB Riedlin­gen — Herbertingen 09.10.2020
381 Walk Riedlin­gen- Unlingen 12.10.2020
217 SVL Biber­ach-Unter­es­sen­dorf 19.10.2020
1 SWBC Stadt­ge­biet 19.10.2020
10 SWBC Stadt­ge­biet 19.10.2020
215 SWBC Biber­ach — Laupertshausen 19.10.2020
222 RAB Schem­mer­berg – BC 19.10.2020
222 RAB Obersul­me­tin­gen — Laupheim 19.10.2020
240 RAB Laupheim — Weihungszell 19.10.2020
227 Walk Biber­ach – Birkenhard 21.10.2020

 

Die Verstär­ker­bus­se werden an den Schul­ta­gen bis zum Beginn der Weihnachts­fe­ri­en fahren. Die Fahrplä­ne der Verstär­ker­bus­se werden vom Verkehrs­ver­bund DING veröffentlicht.

 

In allen Bussen und an den Halte­stel­len gilt weiter­hin die Verpflich­tung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.