LEUTKIRCH — Vor Kurzem fand das Leutkir­cher Famili­en­bünd­nis-Jahres­fest statt. Zum festli­chen und infor­ma­ti­ven Treffen waren Mitglie­der und Inter­es­sier­te in den Schwör­saal des Histo­ri­schen Rathau­ses eingeladen.

Carmen Scheich eröff­ne­te als Bündnis­ko­or­di­na­to­rin die Veran­stal­tung, bevor Bürger­meis­te­rin Chris­ti­na Schnitz­ler offizi­ell die Anwesen­den begrüß­te. „Ich möchte mich für ihr außer­or­dent­li­ches Engage­ment bedan­ken und möchte hervor­he­ben, wie kreativ und vielsei­tig das Leutkir­cher Engage­ment ist“, so BM Schnitz­ler. Außer­dem dankte sie dem Lenkungs­aus­schuss des Famili­en­bünd­nis­ses für seine Arbeit. „Viele Mitglie­der sind seit der Gründung des Bündnis­ses bis heute dabei, das ist ein tolles Zeichen“, beton­te Schnitz­ler. Auch bedank­te sie sich bei Carmen Scheich für ihre unermüd­li­che Motiva­ti­on, das Famili­en­bünd­nis immer wieder voranzubringen.

Die Feier­lich­keit wurde musika­lisch von Lisa Hölzle und Charlot­te Herz, Schüle­rin­nen der Jugend­mu­sik­schu­le, mit ihren Harfen beglei­tet. Für die kleinen Gäste wurde ein Kreativ- und Maltisch vorbe­rei­tet, während der Veran­stal­tung konnten sie sich dort austoben.

Für das leibli­che Wohl sorgten selbst­ge­ba­cke­ne, herzhaf­te und süße türki­sche Spezia­li­tä­ten vom Frauen­bund der Mimar Sinan Moschee aus Leutkirch. 

Neue Projek­te werden vorgestellt

Insge­samt wurden während des Treffens drei Initia­ti­ven und Bündnis­se vorge­stellt: die Initia­ti­ve „SoLe“ wurde von Pfarre­rin Tanja Götz vorge­tra­gen: “SoLe-Sozia­les Leutkirch“ setzt ein Zeichen für neue notwen­di­ge Wege zum Thema Solida­ri­tät und Zusam­men­halt. Ein erstes Projekt konnte die Initia­ti­ve bereits starten — SoLe sammel­te Waren für die Leutkir­cher Tafel. „Diese Aktion ist sehr gut angekom­men und läuft nun weiter. Wir freuen uns über Sachspen­den, welche jeweils nach dem Gottes­dienst in den Kirchen abgege­ben werden können“, erklärt Götz. 

Das Bündnis für „Vielfalt und Gleich­stel­lung“ stell­te Sybil­le Mes