MÜNCHEN (AFP) — Der Lkw- und Busher­stel­ler MAN will fast ein Viertel seiner Stellen strei­chen und mögli­cher­wei­se mehre­re Stand­or­te schlie­ßen. Bis 2023 sollen rund 9500 Stellen abgebaut werden, teilte MAN am Freitag in München mit. Zwei Stand­or­te in Deutsch­land und einer in Öster­reich stünden “zur Dispo­si­ti­on”. Mit der “umfas­sen­den Neuaus­rich­tung” sollen rund 1,8 Milli­ar­den Euro einge­spart werden. Der Betriebs­rat kündig­te energi­schen Wider­stand an.

Die derzei­ti­gen Überle­gun­gen umfas­sen “den Abbau