STUTTGART (dpa) — Mit einem Floß aus Pappschach­teln und Müllbeu­teln wollte ein 22-Jähri­ger auf dem Neckar in Stutt­gart treiben — trotz winter­li­cher Tempe­ra­tu­ren nur mit einer Badeho­se beklei­det. Die Aktion wollte er auf Youtube veröf­fent­li­chen, wie die Polizei mitteil­te. Das Papp-Floß, das mit Müllsä­cken umwickelt war, hatte der Wagemu­ti­ge am Donners­tag­abend ins Wasser gebracht. «Aber aufgrund der herrschen­den winter­li­chen Tempe­ra­tu­ren zu Lande und zu Wasser und wegen der Dunkel­heit, überkam den jungen Mann in letzter Minute wohl doch noch einen Anflug von Vernunft und er holte sein Gefährt wieder aus dem Wasser», hieß es.

Beamte der Wasser­schutz­po­li­zei führten mit dem 22-Jähri­gen aus Tübin­gen ein «eindring­li­ches und beleh­ren­des Gespräch». Gegen ihn wurde zudem eine Anzei­ge wegen Verstö­ßen gegen die Binnen­schiff­fahrt­stra­ßen-Ordnung sowie gegen die Stadt­ver­ord­nung Stutt­gart erstellt.