LOS ANGELES (dpa) — Bereits am 13. Mai sollen die Sänge­rin und ihr Freund, US-Rapper Asap Rocky, Eltern eines Jungen gewor­den sein. Der Name des Promi-Spröss­lings ist noch nicht bekannt.

Pop-Star Rihan­na (34) und ihr Freund, US-Rapper Asap Rocky (33), sind Medien­be­rich­ten zufol­ge erstmals Eltern geworden.

Die von der Karibik­in­sel Barba­dos stammen­de Sänge­rin habe bereits am 13. Mai in Los Angeles einen Jungen zur Welt gebracht, meldet das Promi-Portal «TMZ». Der Name des Kindes sei noch nicht bekannt. Auch der TV-Sender CNN und das Magazin «People» berich­te­ten über die Geburt.

Rihan­na («Umbrel­la») und Asap Rocky («Praise the Lord») hatten mit einer Serie von Fotos im Januar bekannt­ge­macht, dass sie ein gemein­sa­mes Kind erwar­ten. Im April hatte die Künst­le­rin ihren Babybauch in einem Fotoshoo­ting für die Modezeit­schrift «Vogue» zur Schau gestellt. Die 34-Jähri­ge ziert auch das Cover der Mai-Ausga­be in einem orange­ro­ten, hautengen Bodysuit aus Spitze.

Asap Rocky hatte vor rund einem Monat Schlag­zei­len gemacht, weil er in Los Angeles vorüber­ge­hend festge­nom­men wurde. Dem Musiker werde Körper­ver­let­zung unter Benut­zung einer Waffe vorge­wor­fen, teilte die Polizei damals mit. Der Rapper gelte als Tatver­däch­ti­ger in einem Vorfall im Novem­ber vergan­ge­nen Jahres in Hollywood.

Zweit­reichs­te Enter­tai­ne­rin nach Oprah

Nach Mittei­lung der Polizei war ein Streit zwischen zwei Bekann­ten eskaliert, der mit Waffen­ge­walt endete. Ein Opfer sei dabei leicht verletzt worden. Asap Rocky kam nach der Festnah­me auf Kauti­on frei.

Grammy-Gewin­ne­rin Rihan­na ist auch als Unter­neh­me­r