ULM (dpa/lsw) — Baden-Württem­bergs Kultus­mi­nis­te­rin There­sa Schop­per sieht deutli­che Defizi­te bei der Leseleis­tung der Schüle­rin­nen und Schüler im Südwes­ten. «Es ist alarmie­rend, wenn 20 Prozent der Kinder keine optima­le Leseleis­tung mehr haben», sagte die Grünen-Politi­ke­rin der «Südwest Presse» in Ulm. «Wir laufen Gefahr, dass wir einen Teil der Kinder als funktio­nel­le Analpha­be­ten aus der Grund­schu­le entlassen.»

Um dem gegen­zu­steu­ern, soll laut Schop­per im frühkind­li­chen Bereich die sprach­li­che Bildung verbes­sert werden. Zum anderem schaue m