MECKENBEUREN — In volltrun­ke­nem Zustand war ein 42-jähri­ger Mann am Montag­abend auf seinem Pedel­ec unter­wegs. Der Fahrrad­fah­rer wurde von einer Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung des Polizei­re­viers Fried­richs­ha­fen gegen 20.30 Uhr kontrol­liert, da er sich nach Beginn der Ausgangs­be­schrän­kung um 20 Uhr noch im öffent­li­chen Raum aufhielt.

Im Rahmen der Kontrol­le stell­ten die Beamten deutli­che Anzei­chen von Alkohol­ein­wir­kung fest, ein darauf­hin durch­ge­führ­ter Atemal­ko­hol­test ergab einen Wert von über 2,2 Promil­le. Nachdem darauf­hin die Entnah­me einer Blutpro­be in einem Kranken­haus angeord­net wurde, zeigte sich der 42-Jähri­ge zuneh­mend aggres­siv und unkoope­ra­tiv, weswe­gen er von den Polizei­be­am­ten bis zum Ende der polizei­li­chen Maßnah­men mit Handschel­len gefes­selt werden musste.

Der Mann gelangt nun wegen Trunken­heit im Straßen­ver­kehr zur Anzeige.