TUTTLINGEN — Im Rahmen der Umwelt­ak­ti­on „Tuttlin­gen Sauber“ wurde unter anderem die schritt­wei­se Einfüh­rung von moder­nen Unter­flurg­las­con­tai­nern im Tuttlin­ger Stadt­ge­biet angesto­ßen. Am Stand­ort Finkenstraße/Ecke Neuhau­ser Straße ergab sich nun durch den Neubau von Mehrfa­mi­li­en­häu­sern die Gelegen­heit das moder­ne unter­ir­di­sche Entsor­gungs­sys­tem im Zuge der Baumaß­nah­me zu instal­lie­ren – eine Premie­re im Landkreis Tuttlingen.

Die Maßnah­me wurde in Abstim­mung mit dem Landrats­amt, dem städti­schen Baube­triebs­hof und dem angren­zen­den Wohnbau­pro­jek­tie­rer durch­ge­führt. Kürzlich konnte die techni­sche Abnah­me erfol­gen – nun sind die neuen unter­ir­di­schen Glascon­tai­ner für die Bürger zum Einwurf frei gegeben. Die Anlage bietet gleich mehre­re Vortei­le: Anwoh­ner profi­tie­ren durch weniger Lärm und Dreck, anlie­fern­de Bürger finden eine saube­re Entsor­gungs­lö­sung vor und die Stadt erhält ein moder­ne­res, gepfleg­te­res Stadt­bild und mehr Sauber­keit. An städte­bau­lich wichti­gen Stand­or­ten mit Glascon­tai­nern soll nun die Einrich­tung weite­rer Unter­flur­con­tai­ner geprüft werden.