Mumien bekann­ter Pharao­nen zählen für Ägypten zu den wichtigs­ten Kultur­gü­tern überhaupt. Jetzt rollen 22 von ihnen mit großem Pomp durch Kairo von einem Museum ins nächs­te — wohl auch in der Hoffnung, wieder mehr der dringend erwar­te­ten Touris­ten ins Land zu locken.

KAIRO (dpa) — Großes Spekta­kel für verstor­be­ne Herrscher: Tausen­de Jahre nach ihrem Tod sind die Mumien von 22 Königen und Königin­nen aus dem alten Ägypten in einer feier­li­chen Prozes­si­on durch Kairo trans­por­tiert worden.

Anlass der Fahrt am Samstag­abend war die Verle­gung der Mumien vom Ägypti­schen Museum am Tahrir-Platz ins neu einge­weih­te Museum für Ägypti­sche Zivili