Die Bürger sollen entscheiden - Wochenblatt

Die Bürger sollen entscheiden
Empfehlung

20. Juli 2017
Die Becken im Strandbad Eichwald sind leer... FOTO: STOCK

Erhalt des Strandbades Eichwald oder Neubau einer Therme mit Familien- und Sportbad? Diese Frage sollen die Lindauer am 23. Juli in zwei Bürgerentscheiden beantworten. Für einen Erfolg sind rund 4 030 Stimmen (= 20 Prozent der Wahlberechtigten) notwendig.

lindau – Seit fast sieben Jahren wird über die Zukunft der Lindauer Bäder, insbesondere über das marode Hallenbad „Limare“ und das in die Jahre gekommene Strandbad Eichwald, diskutiert. Von Anfang an war klar, dass man eine Sanierung der beiden Bäder nicht ständig hinausschieben kann – zumal die Kosten, sowohl für Unterhalt als auch Erneuerung, immer weiter steigen.Vorrangiges Ziel von Stadt und Bäderbetriebe war, das jährliche Defizit von rund eineinhalb Millionen Euro zu verringern. Um dies zu erreichen, plante man eine Zusammenlegung von Hallenbad und Strandbad am Standort Eichwald, um dort Synergien zu erzielen. Um das Projekt realisieren zu können und nicht allein stemmen zu müssen, holte sich die Stadt den Badinvestor Andreas Schauer ins Boot, der das neue Bad auch betreiben soll.

Seine Planung sieht vor, auf dem Eichwaldgelände ein Vitalbad mit Therme und Sauna sowie ein Familien- und Sportbad mit Strandbad zu errichten. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 40 Millionen Euro (inkl. neuer Parkplatz), davon würde die Stadt 12,5 Millionen Euro übernehmen. Der entsprechende Bebauungsplan wurde vom Lindauer Stadtrat Ende März 2017 mit Zweidrittelmehrheit beschlossen. Strikt gegen diese Pläne ist die im Februar gegründete Bürgerinitiative Eichwald (BI Eichwald), die vor allem die Interessen von Naturschützern, Anliegern und einem Teil der Strandbadbenutzer vertritt. Sie spricht sich für den Erhalt des Strandbads Eichwald und gegen eine „massive Bebauung“ im Landschaftsschutzgebiet aus. Um den Thermenbau zu verhindern, brachte sie im Frühjahr ein Bürgerbegehren auf den Weg, das mit rund 2 700 Unterschriften erfolgreich war und zum jetzigen Bürgerentscheid führte.

Drei Kreuzchen

Es gibt zwei Bürgerentscheide: das Bürgerbegehren der BI, das den „Erhalt des Strandbades Eichwald“ zum Ziel hat, und das Ratsbegehren des Stadtrats, das sich für den Bau der „Therme Lindau“ ausspricht. Bei beiden können wahlberechtigte Lindauer jeweils mit Ja oder Nein stimmen. Für ein klares Abstimmungsergebnis gibt es noch eine Stichfrage, wo ein drittes Kreuzchen gemacht werden kann. Abgestimmt wird in den verschiedenen Wahllokalen am Sonntag, 23. Juli, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr. Wer Briefwahl machen will, kann die notwendigen Unterlagen noch bis Freitag, 15 Uhr, im Wahlamt bei der Stadtverwaltung abholen und dort bis spätestens Sonntag, 18 Uhr, wieder abgeben.

„Pro & Contra“ zur Therme lesen Sie auf Seite 3

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cockies akzeptieren