Fried­richs­ha­fen — In der Kreis­tags­sit­zung am vergan­ge­nen Diens­tag (28. Juli) wurde Herr Peter Schörk­hu­ber, derzeit noch 1. Stell­ver­tre­ten­der Kreis­brand­meis­ter des Boden­see­krei­ses mit Wirkung zum 1. August 2020 zum neuen haupt­amt­li­chen Kreis­brand­meis­ter bestellt. Der bishe­ri­ge haupt­amt­li­che Kreis­brand­meis­ter des Boden­see­krei­ses Henning Nöh ist bereits im vergan­gen Jahr in den Ruhestand getre­ten.

Landrat Lothar Wölfle bestell­te Schörk­hu­ber, der für Nöh bereits in der Vergan­gen­heit als Stell­ver­tre­ter agier­te und im Landrats­amt Boden­see­kreis im Rechts- und Ordnungs­amt beschäf­tigt ist, befris­tet bis zum 31. März 2022 zum neuen haupt­amt­li­chen Kreis­brand­meis­ter des Boden­see­krei­ses. Außer­dem haben mit Herrn Alexan­der Amann, Komman­dant der Freiwil­li­gen Feuer­wehr Oberteu­rin­gen und ebenfalls im Landrats­amt Boden­see­kreis beschäf­tigt sowie Herrn Dagobert Heß, Komman­dant der Freiwil­li­gen Feuer­wehr Stetten, zwei erfah­re­ne Feuer­wehr­leu­te und ‑komman­dan­ten ihre Bereit­schaft erklärt, das Amt eines stell­ver­tre­ten­den Kreis­brand­meis­ters zu überneh­men.

Die gesetz­lich vorge­schrie­be­ne Anhörung der Feuer­wehr­kom­man­dan­ten fand bereits Ende Juni 2020 statt. In dieser wurde einstim­mig sowohl die Bestel­lung von Herrn Peter Schörk­hu­ber zum haupt­amt­li­chen Kreis­brand­meis­ter als auch die Bestel­lun­gen von Herrn Amann zum 2. Stell­ver­tre­ten­den Kreis­brand­meis­ter und von Herrn Heß zum 3. Stell­ver­tre­ten­den Kreis­brand­meis­ter befür­wor­tet.

Herr Micha­el Fischer, der vom Kreis­tag bereits als stell­ver­tre­ten­der Kreis­brand­meis­ter bestellt wurde, rückt in der Riege der stell­ver­tre­ten­den Kreis­brand­meis­ter auf und ist zukünf­tig ab dem 1. August 2020 1. Stell­ver­tre­ten­der Kreis­brand­meis­ter im Boden­see­kreis.

Landrat Lothar Wölfle gratu­lier­te der neuen Kreis­brand­meis­ter-Riege in der Kreis­tags­sit­zung in der Ludwig-Roos-Halle in Etten­kirch und überreich­te den Herren die Bestel­lungs­ur­kun­den. „Ich freue mich auf unsere gute Zusam­men­ar­beit und wünsche Ihnen alles Gute für Ihre Tätig­kei­ten“, so der Landrat.