RAVENSBURG (dpa) — Ein Obstbau­er vom Boden­see muss nach einem Gerichts­ur­teil 18 georgi­schen Ernte­hel­fern Lohn nachzah­len. Der Landwirt habe den Arbei­tern nach Auffas­sung des Gerichts von Mitte Mai bis Mitte Juni 2021 nicht den Mindest­lohn gezahlt, obwohl diese recht­zei­tig an der Sammel­stel­le waren, teilte das Arbeits­ge­richt in Ravens­burg am Freitag mit. Auch wenn der Obstbau­er die Ernte­hel­fer zum Beispiel wegen schlech­ten Wetters nicht über die gesam­te Zeit einge­setzt habe, schul­de er ihnen für die Zeit ohne tatsäch­li­che Arbeit Lohn. Schließ­lich hätten