WANGEN — Ostern naht – und die Stadt bekommt mit geschmück­ten Brunnen ein öster­li­ches Kleid. Üblicher­wei­se kranzt eine große Zahl von Wange­ner Schulen vor dem Oster­ei­er­markt und verziert die Brunnen. 

In diesem Jahr musste der Oster­ei­er­markt wieder abgesagt werden. Doch vier Schulen machten es sich trotz­dem zur Aufga­be, das Oster­the­ma zu bearbei­ten, mit ihren bunten Girlan­den die Brunnen zu schmü­cken und auch die Oster­kro­ne auf dem Markt­platz wieder aufzu­stel­len. Schüle­rin­nen und Schüler der Talan­der­schu­le waren deshalb am Freitag in der Stadt. Sie wurden unter­stützt vom städti­schen Bauhof. 

Auch drei Wange­ner Blumen­ge­schäf­te machen sich jetzt um die Brunnen­de­ko verdient. 

Für den Schmuck sorgen in den kommen­den Tagen folgen­de Akteu­re: Gemein­schafts­schu­le (Adler­brun­nen Herren­stra­ße), Grund­schu­le Leupolz (Kopfwä­sche-Brunnen), Waldorf­schu­le (Eichen­dorff-Brunnen Lange Gasse), Talan­der­schu­le (Oster­kro­ne auf dem Markt­platz), Claudis Blumen­lä­de­le (St. Martins­brun­nen Markt­platz), S‘Gänseblümchen (Brunnen Postplatz) und Blumen­haus Kaspar (Herren­stra­ße Marien­säu­le). Die Stadt Wangen sorgt für den Brunnen­schmuck in der Schmiedstraße.