ISNY – Das Biopic „Nurejew – The white crow“ ersetzt den für Diens­tag, 13. Oktober, in der Programm­ki­no­rei­he „filmreif“ angekün­dig­ten Essay­film „Passi­on – Zwischen Revol­te und Resigna­ti­on“, dessen Veröf­fent­li­chung corona-bedingt auf Dezem­ber verscho­ben wurde. Der Film erzählt die unglaub­li­che Geschich­te der sowje­ti­schen Ballett­le­gen­de Rudolf Nurejew. Die Vorfüh­rung startet um 20 Uhr im Neuen Ringthea­ter Isny.

Paris in den 1960er-Jahren: Der Kalte Krieg befin­det sich auf seinem Höhepunkt und die Sowjet­uni­on schickt ihre beste Tanzkom­pa­gnie in den Westen, um ihre künst­le­ri­sche Stärke zu demons­trie­ren. Das Lenin­gra­der Kirow-Ballett begeis­tert die Pariser Zuschau­er, aber ein Mann sorgt für die Sensa­ti­on: der virtuo­se junge Tänzer Rudolf Chame­to­witsch Nurejew. Der attrak­ti­ve und rebel­li­sche Mann lässt sich vom kultu­rel­len Leben der Stadt mitrei­ßen, ganz zum Missfal­len der KGB-Spione. Doch Nurejew genießt den Geschmack der Freiheit und beschließt, in Frank­reich politi­sches Asyl zu beantra­gen. Ein höchst riskan­tes Katz- und Mausspiel mit dem sowje­ti­schen Geheim­dienst beginnt.

„Nurejew – The white crow“ war bereits im Programm der filmreif-Frühjahrs­staf­fel, konnte jedoch während des Lockdowns nicht gezeigt werden. Die verspä­te­te Veröf­fent­li­chung des ursprüng­li­chen geplan­ten Dokumen­tar­films gibt dem Arbeits­kreis filmreif des Kultur­fo­rums Isny e.V. nun Gelegen­heit, das Biopic doch noch auf die Leinwand des Neuen Ringthea­ters zu bringen.

Die Filmrei­he des Kultur­fo­rums Isny e. V. wird unter­stützt durch die Volks­bank Allgäu-Oberschwa­ben eG, Dethl­effs GmbH & Co. KG und Walzer Optik sowie in Koope­ra­ti­on mit dem Neuen Ringthea­ter Isny und der Buchhand­lung Mayer reali­siert.

Das ausführ­li­che Kinopro­gramm liegt an allen öffent­li­chen Stellen aus. Alle Filmvor­füh­run­gen begin­nen um 20 Uhr und sind im Neuen Ringthea­ter Isny zu sehen. Karten sind für 7,- EUR/6,- EUR (ermäßigt), jeweils zwei Wochen vor der Filmprä­sen­ta­ti­on im Vorver­kauf oder an der Abend­kas­se erhält­lich. Es gilt freie Platz­wahl, eine Reser­vie­rung ist nicht möglich. Der Vorver­kauf findet an folgen­den Stellen statt: Isny Marke­ting GmbH, Büro für Touris­mus, Unterer Graben­weg 18, Tel. 07562 97563–0, Buchhand­lung Mayer: Wasser­tor­stra­ße 35, Isny, Tel. 07562 3315 und Schloss­stra­ße 2, Neutrauch­burg, Tel. 07562 2110, Neues Ringthea­ter Isny, Lindau­er Straße 2, Isny, Tel. 07562 914857.