Der Boden­see­kreis lädt gemein­sam mit der Initia­ti­ve RadKUL­TUR zu einer „RadSCHNIT­ZEL­JAGD“ ein. Vom 1. August bis zum 31. Oktober 2020 können Einhei­mi­sche sowie Gäste indivi­du­ell an der Fahrrad-Rallye teilneh­men und dabei auf vielsei­ti­gen Routen spannen­de Ausflugs­zie­le und neue Fahrrad­stre­cken im Boden­see­kreis entde­cken.

Mit der Aktion will der Kreis auf fünf neu beschil­der­te Radrou­ten hinwei­sen, um noch mehr Menschen für das Radfah­ren im Alltag und in der Freizeit zu begeis­tern. Alle Routen sind Teil der Radweg­wei­sung des Kreises.

Bei der Schnit­zel­jagd müssen die Teilneh­me­rin­nen und Teilneh­mer mit dem Fahrrad der richti­gen Fährte folgen und dabei Stati­ons­schil­der anfah­ren. Die Schil­der sind den ganzen Aktions­zeit­raum über befes­tigt und verra­ten neben einem Teil des zu lösen­den Silben­rät­sels auch die Strecke zum nächs­ten Wegpunkt. Gerät­selt werden kann auf abwechs­lungs­rei­chen Touren, etwa auf der Hopfen-Schlau­fe, der Auenland-Fahrt, der Dreiwei­her-Schlei­fe, der Seeblick-Runde oder der Höchs­ten-Tour. Die Touren folgen dem ausge­schil­der­ten Radweg­wei­sungs­netz, sind zwischen 16 und 52 km lang und verlau­fen überwie­gend in famili­en­freund­li­chen Terrains. Einzig die Höchs­ten-Tour verlangt sport­li­chen Ehrgeiz. Unter­wegs warten Freizeit­ideen und spannen­de alltäg­li­che Ziele für kleine und große Radfah­re­rin­nen und Radfah­rer darauf, entdeckt zu werden.

Unter allen Teilneh­men­den verlost der Boden­see­kreis in Koope­ra­ti­on mit der Initia­ti­ve RadKUL­TUR drei Gutschei­ne für den lokalen Fahrrad­han­del im Wert von je 150 Euro (für mindes­tens drei abgefah­re­ne Routen) und zehn Gutschei­ne für den lokalen Fahrrad­han­del im Wert von je 50 Euro (für mindes­tens eine abgefah­re­ne Route).

Bei der Aktion gelten die aktuel­len Hygie­ne- und Abstands­re­geln. Alle Infos und den Routen­fly­er mit den Start­punk­ten gibt es auf https://www.radkultur-bw.de/radkultur-vor-ort/bodenseekreis/radschnitzeljagd.

Infokas­ten – Start­punk­te:

  • Route 1: Hopfen-Schlau­fe
  • Strecke: ca. 45 Kilome­ter
  • Fahrzeit: ca. 2:50 Stunden
  • Start: Schloss Montfort Langen­ar­gen, Untere Seestra­ße 3, 88085 Langen­ar­gen

Route 2: Seeblick-Runde

  • Strecke: ca. 16 Kilome­ter
  • Fahrzeit: ca. 1:15 Stunden
  • Start: Tourist­infor­ma­ti­on Überlin­gen, Landungs­platz 3–5, 88662 Überlin­gen

Route 3: Dreiwei­her-Schlei­fe

  • Strecke: ca. 25 Kilome­ter
  • Fahrzeit: ca. 2 Stunden
  • Start: Rathaus Owingen, Haupt­stra­ße 35, 88696 Owingen

Route 4: Höchs­ten-Tour

  • Strecke: ca. 52 Kilome­ter
  • Fahrzeit: ca. 3:40 Stunden
  • Start: Kloster und Schloss Salem, 88682 Salem

Route 5: Auenland-Fahrt:

  • Strecke: ca. 45 Kilome­ter
  • Fahrzeit: ca. 3:20 Stunden
  • Start: Rathaus Berma­tin­gen, Salemer Straße 1, 88697 Berma­tin­gen

Für eine fahrrad­freund­li­che Mobili­täts­kul­tur in Baden-Württem­berg

Baden-Württem­berg macht sich stark für eine moder­ne und nachhal­ti­ge Mobili­tät. Der Anteil des Radver­kehrs im Mobili­täts­mix soll dafür deutlich gestei­gert werden. Die Initia­ti­ve RadKUL­TUR ist bereits seit 2012 eine zentra­le Maßnah­me des Landes bei der Förde­rung einer fahrrad­freund­li­chen Mobili­täts­kul­tur. In enger Zusam­men­ar­beit mit Kommu­nen und Unter­neh­men sowie mit der Unter­stüt­zung eines stetig wachsen­den Partner­netz­werks, bietet die Initia­ti­ve den Menschen positi­ve Radfahr-Erleb­nis­se in ihrer indivi­du­el­len Alltags­mo­bi­li­tät. So wird deutlich: Das Fahrrad ermög­licht es, im Alltag zeitge­mäß mobil zu sein. Mehr erfah­ren unter www.radkultur-bw.de.