FRIEDRICHSHAFEN — Nach positi­ven Covid-19-Tests bei Schülern in zwei Klassen in der ersten Schul­wo­che meldet das Landrats­amt nun „Infek­ti­ons-Einträ­ge von außen“ in vier Klassen. Die Schule schließt deshalb bis vorerst Freitag, 25. Septem­ber, komplett.

Das teilt die Schul­lei­tung in einem auch per Mail verschick­ten Brief an die Eltern mit. Darin heißt es: “Wir setzen den Unter­richt in St. Elisa­beth aus, weil wir erstens sehr viele Kolle­gIn­nen haben, die zur Kontakt­grup­pe 1 der positiv getes­te­ten Schüle­rIn­nen gehören.” Diese Lehrer müssten sich jetzt erst einmal testen lassen, die Ergeb­nis­se werden jedoch nicht vor Donners­tag erwar­tet. Im Eltern­brief weiter: “Wir haben schlicht kein Perso­nal mehr, um die Klassen zu versor­gen.” Auch müssten die ursprüng­li­chen Gruppen aufge­teilt werden, was dann zu weite­rer Anste­ckungs­ge­fahr führen würde. Die Schüler werden in dieser Woche per E‑Mail mit Aufga­ben versorgt. Geplant ist, ab kommen­der Woche den Präsenz­un­ter­richt wieder aufzu­neh­men.