FRIEDRICHSHAFEN — Viel Spaß beim Marien­kä­fer-Wettren­nen, bei den Frühjahrs­re­bel­len und Glücks­geis­tern sowie mit Harry Potter – Online tut sich was im Spielehaus

Um den Kindern immer wieder neue Möglich­kei­ten zu bieten, ihre Freizeit inter­es­sant, vielsei­tig und mit viel Spaß zu erleben, lassen sich die Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter im Spiele­haus gemein­sam mit dem Medien­haus am See und dem Schul­mu­se­um einiges einfal­len. Lange­wei­le kommt dabei ganz bestimmt nicht auf.

Marien­kä­fer-Wettren­nen und Hase am Stiel
Mit der Marien­kä­fer-Spiele­box können Kinder und Famili­en online an einem Marien­kä­fer-Wettren­nen teilneh­men. Das Marien­kä­fer-Spiel kann aus einfa­chen Materia­li­en fanta­sie­voll herge­stellt werden und dann heißt es: „Auf die Plätze fertig los!“ Wer wickelt am schnells­ten und bringt seinen Marien­kä­fer ins Ziel? Am Donners­tag, 4. März stehen die Boxen zur Abholung von 10 bis 16.30 Uhr vor dem Spiele­haus bereit.
Eine weite­re Bastel­box „Hase am Stiel“ kann am Donners­tag, 18. März abgeholt werden. Zu beiden Angebo­ten gibt es ein Anlei­tungs­vi­deo aus dem Spiele­haus. Wer eine Box will, muss sich vorher anmelden.

Gefühls­geis­ter basteln
Gefüh­le können sich ständig ändern. Deswe­gen können die Gefühls­geis­ter ihre Stimmung wechseln. Dazu faltet man einfach ein Himmel-und-Hölle-Spiel und bemalt dieses mit einem glück­li­chen und einem trauri­gen Gesicht oder anderen gegen­tei­li­gen Emotio­nen. Die Kinder können dann erzäh­len, was den Gefühls­geist glück­lich, traurig oder wütend gemacht hat.

Harry-Potter-Aktion von Spiele­haus und Schulmuseum 

Wer will seinen eigenen Hogwarts-Brief gestal­ten oder einen verhex­ten Zauber­stab basteln? Am Freitag, 12. März von 14.30 bis 16 Uhr gibt es einen Online-Workshop für Harry-Potter-Fans ab acht Jahren. Verzau­ber­te Schrif­ten, magisches Brief­pa­pier und verhex­te Zauber­stä­be erwar­ten die Teilneh­men­den bei diesem Workshop. Gemein­sam mit dem Schul­mu­se­um wird ein persön­li­cher Brief aus Hogwarts gestal­tet, geschrie­ben in Sütterlinschrift.
Ein Brief allein reicht aber natür­lich noch nicht aus, um in der Schule für Hexerei und Zaube­rei aufge­nom­men zu werden. Das Spiele­haus baut das wichtigs­te Werkzeug einer jeden Hexe und eines jeden Zaube­rers: einen einzig­ar­ti­gen Zauber­stab! Auch hierzu muss man sich anmelden.

Frühjahrs­re­bel­len im Spiele­haus — Spiel­ideen für Drinnen und Draußen
Vom 2. bis 19. März dreht sich alles im Spiele­haus um grüne Ideen, Spiele für Draußen und Aktio­nen, um die Welt ein bisschen besser zu machen.
Diens­tag ist Quizzeit. Dabei können die Teilneh­men­den lusti­ge und infor­ma­ti­ve Fakten rund um das Spiele­haus und das Team erfah­ren und erraten.
Jeden Mittwoch treten die Kochkids in Aktion. Am Mittwoch 3. März werden Grieß­schnit­ten zuberei­tet. Am 5. März erfah­ren die Kinder, wie man Hafer­milch für ein lecke­res Müsli zuberei­tet. Am Mittwoch, 10. März stehen Falafel auf dem Speise­plan und am Mittwoch, 17. März können Oster­ha­sen aus Hefeteig, als lecke­re Überra­schung für den Oster­brunch, gebacken werden.

Am Donners­tag, 11. März geht es darum, einen Graskopf mit Erde und Samen zu gestal­ten. Dekora­ti­ve Blumen­töp­fe aus Tetra­packs entste­hen am Donners­tag, 18. März. Die Tetra­packs müssen zuhau­se gesam­melt werden.

Immer freitags gibt es Aktio­nen, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Am Freitag, 12. März kann jedes Kind den Künst­ler oder die Künst­le­rin in sich entde­cken. Dann geht es darum, Straßen­krei­de selbst herzu­stel­len. Dazu gibt es am Diens­tag, 16. März eine digita­le Spiel­ak­ti­on, in der mit Kreide bunte Spiele im Hof aufge­zeich­net werden können.
Ostern steht vor der Tür. Deshalb wird am Freitag, 19. März online gezeigt, wie man Eier mit Farben aus der Natur färbt. Dazu braucht man Zwiebeln, rote Beete oder Kräuter. So können die Eier gesund und bunt gefärbt werden.

Alles kann – nichts muss!
Zum Abschluss gibt es noch einen Tipp für Famili­en: Jede Familie ist unter­schied­lich und doch hat jede Familie Regeln für den gemein­sa­men Alltag. Wie wäre es, wenn für einen Tag alles anders wäre? Etwas Neues auspro­bie­ren und Verrück­tes tun, warum nicht? Wie ist es mit einem Überra­schungs­tag. Vorher sollten die Kinder einge­weiht sein, so kann sich jeder eine Überra­schung überle­gen. Zum Frühstück Nudeln essen oder ein Picknick im Grünen machen? Eine Schnit­zel