Ravens­burg — Dieter Graf, Vorsit­zen­der der Ruten­fest­kom­mis­si­on, steht unter Beschuss: Grund ist ein YouTube-Video, in dem er die corona-beding­te Absage des Ruten­fes­tes bedau­ert.

Aber nicht nur das: Er ist im einver­nehm­li­chen Gespräch mit den Haupt­ak­teu­ren der Bewegung “Querden­ken”, dem Arzt Bodo Schiff­mann und Daniel Langhans, der die Agentur Profiak­qui­se betreibt. Beide halten die Corona-Schutz­maß­nah­men für rechts­wid­rig — das Virus sei nicht gefähr­lich. Schiff­mann fordert im Inter­view: “Diese Stadt muss ausein­an­der­bre­chen.” Darauf kommt von Dieter Graf zustim­men­des Nicken. Deutlich wird: Der Ruten­fest-Chef ist sich mit den beiden Besuchern einig. Die Stadt Ravens­burg reagier­te entsetzt auf das Video, ebenso die beiden Ravens­bur­ger im Landtag, Minis­ter Manne Lucha und August Schuler. Die Stadt fordert umgehend ein Gespräch mit Graf. Der hatte noch mit der Absage des Festes gezögert, als bereits das Oktober­fest abgesagt war.