BAD BUCHAU — Schwe­re Verlet­zun­gen erlitt eine 82 Jahre alte Autofah­re­rin am Freitag­nach­mit­tag gegen 14.10 Uhr bei einem Verkehrs­un­fall.

Die Pkw-Lenke­rin befuhr die L280 aus Richtung Bad Buchau kommend. An der Einmün­dung in die L275 wollte sie in Richtung Bad Schus­sen­ried abbie­gen. Dabei missach­te­te sie die Vorfahrt eines Sattel­zu­ges, der die L275 in Richtung Riedlin­gen befuhr. Trotz einer Gefah­ren­brem­sung konnte der 43 Jahre alte Sattel­zug­fah­rer einen Zusam­men­stoß nicht verhin­dern. Die 82-Jähri­ge wurde in ihrem Merce­des einge­klemmt. Die Feuer­wehr musste sie mit schwe­rem Gerät aus dem Wrack befrei­en. Der Lkw-Fahrer blieb unver­letzt. An seiner Zugma­schi­ne entstand ein Schaden von ca. 50.000 Euro. Der Merce­des hat nur noch Schrott­wert in Höhe von ca. 5.000 Euro. Während der Unfall­auf­nah­me und Bergung der Fahrzeu­ge musste die L280 bis ca. 16.45 Uhr komplett gesperrt werden. Feuer­wehr und Polizei leite­ten den Verkehr örtlich um.