FRANKFURT/BERLIN (dpa) — Die steigen­den Preise machen vielen Menschen zu schaf­fen. Banken­prä­si­dent Chris­ti­an Sewing warnt vor einer Spaltung der Gesell­schaft. Es sei gut, dass die Infla­ti­on endlich entschlos­sen bekämpft werde.

Die Rekord-Infla­ti­on birgt nach Ansicht von Banken­prä­si­dent Chris­ti­an Sewing erheb­li­chen sozia­len Spreng­stoff. «Hohe Infla­ti­ons­ra­ten und negati­ve Realzin­sen sind ein Spalt­pilz für die Gesellschaft.

Wenn ein hoher Prozent­satz der berufs­tä­ti­gen Famili­en sagen, sie können aufgrund der gestie­ge­nen Preise am Ende des Monats nichts mehr sparen, dann führt das auf Dauer zu gesell­schaft­li­cher Unruhe», sagte der Deutsche-Bank-Chef in seiner Rolle als Präsi­dent des Bundes­ver­ban­des deutscher Banken (BdB) im