SIGMARINGEN – Die App „Stadt­füh­rung Sigma­rin­gen“ bietet Gästen wie Einhei­mi­schen die Möglich­keit, die wechsel­vol­le Geschich­te der Kreis­stadt mit Hilfe einer App inter­ak­tiv auf eigene Faust zu erleben. Anläss­lich des 400. Todes­ta­ges des Heili­gen Fidelis von Sigma­rin­gen wurde die App nun um einen spezi­el­len Fidelis-Rundgang erwei­tert. Die verschie­de­nen Statio­nen erklä­ren dabei das Leben und Wirken des Stadt­pa­trons anschau­lich anhand der prägnan­ten Stellen in der Stadt wie dem Fidelis­haus und greifen beson­de­re Tradi­tio­nen wie die Segnung von Täuflin­gen in der Fidelis­wie­ge auf.

Bereits zu Hause oder im öffent­li­chen W‑Lan in der Innen­stadt können die umfang­rei­chen Infor­ma­tio­nen auf das Smart­pho­ne geladen werden. Hierzu ist ledig­lich die App „Stadt­füh­rung Sigma­rin­gen“ notwen­dig, die kosten­los im Google Play Store für Android und App Store für iOS zum Download zur Verfü­gung steht. Sind alle Inhal­te herun­ter­ge­la­den, kann die App für den Rundgang auch offline verwen­det werden. 

Beim inter­ak­ti­ven Spazier­gang durch die Stadt wird jede der zehn ausge­wähl­ten „Fidelis-Statio­nen“ ausführ­lich mit Text und einer kleinen Bilder­ga­le­rie beschrie­ben. Der Nutzer kann dabei zwischen deutscher, engli­scher und franzö­si­scher Sprache wählen. 

„Unser Dank gilt vor allem Histo­ri­ker Dr. Otto Becker, Hermann Brodmann und Birgit Meyen­berg, die uns mit ihrem wertvol­len Fachwis­sen unter­stütz­ten, die ‚Fidelis-App‘ zum Jubilä­ums­jahr auf den Weg zu bringen“, erklärt Bürger­meis­ter Dr. Marcus Ehm. „Mit dem digita­len Angebot möchten wir vor allem dieje­ni­gen errei­chen, die sich auf eigene Faust auf die Spuren­su­che begeben möchten und dabei die Vita unseres Stadt­pa­trons kennenlernen.“