WANGEN — Die Baustel­len für die Dauer­an­la­gen entlang der Oberen Argen und im neuen Stadt­teil Auwie­sen / ERBA, die zur der Landes­gar­ten­schau 2024 fertig­ge­stellt sein werden, sind in vollem Gange. In zwei Jahren werden sie fertig­ge­stellt sein und mit einem langen Fest von Ende April bis Anfang Oktober gefei­ert werden. Aller­dings sind alle Inter­es­sier­ten jetzt schon am Samstag, 21. Mai 2022 zum Baustel­len­fest einge­la­den, bei dem es rund um den Schorn­stein am Spinn­erei­gar­ten jede Menge Infor­ma­ti­ves und Unter­hal­ten­des zu entde­cken und erleben gibt. Die Landes­gar­ten­schau GmbH und die Stadt Wangen laden gemein­sam ein. 

Bei zwei Führun­gen um 13 Uhr und um 15 Uhr durch die Baustel­len wird über den aktuel­len Sachstand infor­miert. Start ist jeweils beim Gallus­s­teg. Die erste Führung erreicht um 15 Uhr zum Festbe­ginn das Areal in der ERBA. 

Für Unter­hal­tung sorgt dort eine ganze Reihe von Verei­nen. Die Folklo­re­grup­pe des Portu­gie­si­schen Zentrums wird in ihren farben­fro­hen Trach­ten tradi­tio­nel­le Tänze auffüh­ren. Am selben Tag feiert dieser Verein in der ERBA sein 50-jähri­ges Bestehen. Dieser Verein wäre ohne die Geschich­te der Baumwoll­spin­ne­rei- und –weberei nicht denkbar. Denn portu­gie­si­sche Arbei­te­rin­nen und Arbei­ter wurden einst wegen ihrer hohen Quali­fi­ka­ti­on angewor­ben. Wer bei ihnen im Vereins­heim vorbei­schau­en möchte, ist dort herzlich willkom­men. Die Portu­gie­sen bieten auch Kaffee und Kuchen an. Neben­an im Linden­hof organi­siert der Türki­sche Sport­ver­ein einen Fenster­ver­kauf und reicht türki­sche Lecke­rei­en. Die Narren­zunft Kuhschel­le weiß-rot engagiert sich und schenkt an einem eigenen Stand Geträn­ke aus. Daneben wird an weite­ren Ständen ein inter­na­tio­na­les Speisen­an­ge­bot gebrut­zelt und gebacken.

Der ERBA-Museums­ver­ein, der in diesem Jahr sein zehnjäh­ri­ges Bestehen feiert, zeigt eine Ausstel­lung texti­ler Bilder aus origi­nal ERBA-Stoffen, die von einer Gruppe Schwung­rad­quil­te­rin­nen herge­stellt wurden. Die Ausstel­lung ist am gesam­ten Wochen­en­de — Samstag und Sonntag — jeweils von 13 bis 18 Uhr im Comptoir-Gebäu­de zusehen. Auch Erinne­rungs­stü­cke an die Zeit der ERBA werden gezeigt. Der Reitver­ein bietet für Kinder Ponyrei­ten an.

Stein­met­zin Stefa­nie Schnei­der öffnet ihre Werkstatt und gibt Inter­es­sier­ten gerne Auskunft. Die Stadt­wer­ke Wangen ermög­li­chen Einbli­cke in die Wasser­kraft, die einst Voraus­set­zung für die Ansied­lung der Baumwoll­spin­ne­rei war. Die Landes­gar­ten­schau GmbH ist mit einem Info-Stand vor Ort und gibt Auskunft über das, was auf dem Gelän­de derzeit und in Zukunft läuft. Zu einzel­nen Projek­ten und Gebäu­den, wie auch dem Aussichts­turm, hängen die Pläne im Pfört­n­er­ge­bäu­de aus. 

Auch die sport­li­chen Besuche­rin­nen und Besucher können auf ihre Kosten kommen: Cross fit bietet am Fitness-Stand eine „Bear-Hug-Challen­ge“ an. Es geht darum, einen Sandsack möglichst lange vor der Brust umarmt zu halten. 

Kinder finden jede Menge Spaß und Unter­hal­tung bei den Aktivi­tä­ten der KSJ Wangen. Das Programm, das dort von Jugend­li­chen und jungen Erwach­se­nen angebo­ten wird, ist bunt und vielsei­tig für alle – egal ob Kinder lieber basteln, sich sport­lich bewegen oder einfach an Luftbal­lons Freude haben.

Wie das ERBA-Gelän­de von oben aussieht, kann mit Hilfe einer VR-Brille gesehen werden. Wer lieber analog statt digital schaut, kann das Modell betrach­ten, das die Firma NOCH 2010 für die Bewer­bung zur Landes­gar­ten­schau gebaut und seiner­zeit auf dem Markt­platz ausge­stellt hat. Dort wurden viele Ideen in einer Spiel­zeug­land­schaft darge­stellt. Spannend dürfte der Vergleich zu den aktuel­len Plänen allemal sein. 

Wer sich für das Wohnen im neuen Stadt­teil ERBA/Auwiesen inter­es­siert, findet Ansprech­part­ner an Infostän­den und teilwei­se auch vor Ort bei Wohnen plus, Ritter-Immobi­li­en und dem Siedlungswerk. 

Ab ca. 18.30 Uhr legt DJ Trash­y­outh auf der Bühne am Platz auf. Es darf gechillt, getanzt oder einfach nur zugehört werden.
Egal wie das Wetter wird, gefei­ert wird das Baustel­len­fest auf jeden Fall – im Zweifel im Pförtnergebäude. 

Tipp: Besuche­rin­nen und Besucher kommen am besten zu Fuß, mit dem Rad. Parkplät­ze stehen im Parkdeck nur in begrenz­tem Umfang zur Verfügung. 

Empfeh­lung: Da überall Baustel­le ist, bitte festes Schuh­werk tragen.
Ende: um 21.30 Uhr

Hinweis: Da es beim LGS-Baustel­len­fest umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen für alle Inter­es­sier­ten gibt, entfällt der ursprüng­lich für Sonntag, 22. Mai, angekün