BIBERACH — Seit 1995 findet jährlich am 24. Oktober der Tag der Biblio­the­ken statt. Dieser beson­de­re Tag soll aufmerk­sam machen auf die über 9000 Biblio­the­ken in Deutsch­land – und neugie­rig auf ihr umfas­sen­des Angebot. Auch die Stadt­bü­che­rei öffnet an diesem Tag ihre Türen und lädt zu einem Spiele­nach­mit­tag ein.

Am Sonntag, 24. Oktober, kann von 13 bis 17 Uhr gespielt werden was das Zeug hält. Der Eintritt ist frei. Für Jung und Alt stehen Neuhei­ten, aber auch bewähr­te Klassi­ker aus dem Brett­spiel­an­ge­bot der Büche­rei zum Auspro­bie­ren und Spielen bereit. Egal ob mit Würfeln, Karten oder Spiel­stei­nen – für jeden Geschmack gibt es das passen­de Spiel. Neu dabei sind unter anderem „Drago­mi­no“ (Kinder­spiel des Jahres 2021), ein spannen­des Taktik- und Geschick­lich­keits­spiel und „Micro­Ma­cro“ (Spiel des Jahres 2021), ein optisches Detektivspiel. 

Mitar­bei­ter der Stadt­bü­che­rei stehen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Unbekann­tes auspro­biert, Klassi­ker hervor­ge­holt und die Karten neu gemischt werden. Die Stadt­bü­che­rei fördert das Spielen, denn es stärkt sowohl die Medien- als auch die Sozial­kom­pe­tenz. Spielen schult auch die Wahrneh­mung, Konzen­tra­ti­on, das Gedächt­nis sowie logisches und strate­gi­sches Denkver­mö­gen der Kinder. Aber auch Fanta­sie, Kreati­vi­tät und sozia­les Handeln sind gefordert. 

Die aktuel­len Infor­ma­tio­nen zum Besuch der Stadt­bü­che­rei sind unter www.medienzentrum-biberach.de zu finden. Eine Auslei­he von Medien ist an diesem Tag nicht möglich.