LEUTKIRCH — In der letzten Gemein­de­rats­sit­zung in 2020 wurden Walde­mar Wester­may­er und Josef Mahler für ihr langjäh­ri­ges ehren­amt­li­ches Engage­ment geehrt. 

Seit 1990 ist Walde­mar Wester­may­er Mitglied des Leutkir­cher Gemein­de­rats, sowie des Kreis­tags des Landkrei­ses und war und ist darüber hinaus in vielen weite­ren Ehren­äm­tern engagiert. Außer­dem war er von 2014 bis 2017 Mitglied des Deutschen Bundes­tag. Seit 2019 ist er Vorsit­zen­der der CDU-Frakti­on im Gemein­de­rat und 1. ehren­amt­li­cher Stell­ver­tre­ter des Oberbür­ger­meis­ters. Für seine 30-jähri­ge kommu­na­le ehren­amt­li­che Tätig­keit erhielt er die Ehren­na­del des Gemein­de­tags Baden-Württem­berg und die golde­ne Ehren­na­del des Städte­tags Baden-Württemberg.

Josef Mahler wurde im Jahr 2000 zum Ortsvor­ste­her der Ortschaft Diepolds­ho­fen ernannt. In den 20 Jahren, die er der Ortschaft Diepolds­ho­fen vorsteht, lagen viele wichti­ge Projek­te, wie OB Henle in seiner Anspra­che erläu­ter­te. Er nannte beispiel­haft die Erschlie­ßung des Bauge­biets „Diepolds­ho­fen Nord“, den Verkauf der „alten Schule“, sowie die damit einher­ge­hen­de Zusam­