BAD WALDSEE  — Die Bürger von Bad Waldsee sollen gut versorgt sein und das Klima soll geschützt werden. Gemäß dieser Zielset­zung inves­tie­ren die Stadt­wer­ke Bad Waldsee ihre Energie in zukunfts­wei­sen­de Themen wie Nahwär­me, Thermal­was­ser oder regene­ra­ti­ve Energieerzeugung. 

Gerade der Ausbau des Nahwär­me­net­zes kam heuer gut voran, wie Stadt­wer­ke-Geschäfts­füh­rer Manfred Erne zu berich­ten weiß. Seit knapp einem Jahr führt er die Geschäf­te des jungen Unternehmens.

Herr Erne, Sie stehen jetzt fast ein Jahr an der Spitze der Stadt­wer­ke Bad Waldsee. Ziehen Sie doch bitte eine erste, kurze Bilanz.

Manfred Erne: Es war eine spannen­de Zeit mit vielen Highlights, aber auch ein heraus­for­dern­des Jahr. Die Themen waren und bleiben vielsei­tig und komplex. Wir sind in neue Räumlich­kei­ten umgezo­gen, das Stadt­wer­ke-Team wurde gebil­det, die Nahwär­me wurde voran­ge­bracht und viele gute persön­li­che Verbin­dun­gen wurden aufge­baut. Danke an dieser Stelle der Stadt­ver­wal­tung sowie dem Aufsichts­rat und dem Gemein­de­rat für die starke Unterstützung.

Stich­wort Nahwär­me. Nach inten­si­ven Planun­gen hat in diesem Jahr die Umset­zung begon­nen. Was wurde realisiert?

Manfred Erne: Der Nahwär­me-Bauab­schnitt I (Garten­stadt) ist nahezu abgeschlos­sen. Der Bauab­schnitt II mit ersten Berei­chen in der Innen­stadt ist in vollem Gange, der Neubau der Heizzen­tra­le ist auf gutem Weg. Viele priva­te und gewerb­li­che Wärme-Hausan­schlüs­se wurden reali­siert, erste Wärme­kun­den­ver­trä­ge abgeschlos­sen – auch mit der Stadt Bad Waldsee für ihre Liegen­schaf­ten. Die Baustel­len in der Innen­stadt waren dabei leider unver­meid­bar. Herzli­chen Dank für das große Verständ­nis auf Seiten der Bürge­rin­nen und Bürger sowie der inner­städ­ti­schen Geschäfte.

Und wie sehen die Planun­gen für das kommen­de Jahr aus?

Das Nahwär­me­netz in der Innen­stadt und die Heizzen­tra­le sollen fertig­ge­stellt werden. Wärme­er­zeu­gung und ‑liefe­rung werden ab der nächs­ten Heizpe­ri­ode erfol­gen. Die durch die Nahwär­me erziel­te CO2-Einspa­rung wird nach Umset­zung des Projek­tes bei über 1800 Tonnen pro Jahr liegen. Das ist ein guter Beitrag für die Energie­stadt Bad Waldsee.

Für diese spannen­den Aufga­ben haben Sie sich Verstär­kung ins Team geholt. Stellen Sie die neuen Team-Mitglie­der doch kurz vor.

Das