LINDAU — Ab dem 17. Januar erhal­ten die Kundin­nen und Kunden der Stadt­wer­ke Lindau Post von den Stadt­wer­ken. Sukzes­si­ve versen­det der regio­na­le Energie- und Wasser­ver­sor­ger die Jahres­rech­nun­gen für 2021 bis Anfang Febru­ar. Die Stadt­wer­ke verschi­cken aus techni­schen Gründen nicht alle Rechnun­gen auf einmal, damit fortlau­fend immer wieder Quali­täts­si­che­rungs­maß­nah­men durch­ge­führt und Kunden­an­lie­gen trotz hoher Lastspit­zen auch schnell bearbei­tet werden können.

Neben der detail­lier­ten Abrech­nung für das vergan­ge­ne Jahr steht in der Jahres­rech­nung auch der für das Jahr 2022 gelten­de monat­li­che Abschlags­be­trag. Im Online-Kunden­por­tal unter https://privatkundenportal.net/lindau/ können regis­trier­te Nutze­rIn­nen oder solche, die es noch werden, ab dem 17. Januar nachschau­en, ob ihre Jahres­rech­nung bereits im Portal archi­viert ist. Dort lassen sich dann zum Beispiel ganz leicht mit wenigen Klicks Abschlä­ge oder Bankver­bin­dun­gen ändern. Rechnungs­be­trä­ge werden zum 31. Januar 2022 fällig, Gutha­ben­be­trä­ge überwei­sen die Stadt­wer­ke zum 30. Januar, der erste Abschlag für 2022 erfolgt zum 1. Februar. 

Rückfra­gen sind telefo­nisch unter 0 83 82/7 04–704 oder per E‑Mail an kundencenter@sw-lindau.de möglich. Die Stadt­wer­ke setzen in diesem Jahr noch weite­re Mitar­bei­te­rIn­nen im Telefon- und Mail-Service ein, damit möglichst viele Anfra­gen und Wünsche kontakt­los und Corona-konform bedient werden können.