KYOTO (dpa) — Der Ukrai­ne-Krieg nimmt weltweit Arbeits­kraft und Geld in Anspruch — Ressour­cen, die nun im Kampf gegen den Klima­wan­del fehlen. In Japan erinnert der Bundes­prä­si­dent deshalb an den «Geist von Kyoto».

Bundes­prä­si­dent Frank-Walter Stein­mei­er hat zum entschie­de­nen Kampf gegen den Klima­wan­del aufge­ru­fen — ungeach­tet des viele Ressour­cen binden­den Krieges in der Ukrai­ne. Es dürfe nicht passie­ren, dass dieser den Kampf gegen den Klima­wan­del entschei­dend verlang­sa­me, sagte er am Donners­tag im japani­schen Kyoto. Zugleich bezwei­fel­te er, dass umstrit­te­ne Aktio­nen vo