MECKENBEUREN-LIEBENAU — Der 15. Oktober ist ein beson­de­res Datum für die Stiftung Liebenau. An diesem Tag vor 150 Jahren wurde die „Pfleg- und Bewahr­an­stalt für Unheil­ba­re in Liebenau“ feier­lich eröff­net. Ein beson­ders runder Geburts­tag also – und der wurde 2020 an allen Stand­or­ten gefei­ert, mit origi­nel­len Ideen, üppigen Jubilä­ums­tor­ten und fanta­sie­vol­len Glückwünschen.

Jubilä­ums­show im Internet

Aus Liebenau selbst kam eine Geburts­tags­über­ra­schung beson­de­rer Art: Eine Jubilä­ums­show als Live-Stream im Inter­net brach­te Menschen aller Stand­or­te zusam­men. Souve­rän moderiert von Verena Rehm und Daniel Krüger, gaben Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter in unter­halt­sa­men Studio-Talks Einbli­cke in ihre Arbeit. Live wurde zum Geburts­tags­kaf­fee in verschie­de­ne Einrich­tun­gen und in den Vorstands­be­reich geschal­tet. Dr. Joachim Senn, Vorsit­zen­der des Aufsichts­ra­tes, sprach über die Stiftung Liebenau, ihre Geschich­te und über die Heraus­for­de­run­gen der Zukunft. In Live-Repor­ta­gen wurde in Werkstät­ten und Gewächs­häu­ser geschaut. Duale Studie­ren­de hatten sich mit der Filmka­me­ra in verschie­de­nen Einrich­tun­gen umgese­hen und präsen­tier­ten sogar eine Reise in die Vergan­gen­heit.. Für stimmungs­vol­le Musik sorgten zwei Lehrer der Don-Bosco-Schule. Rätsel­spaß gab es beim Stiftungs­quiz, bei dem die Zuschau­er über Facebook und YouTube mitra­ten konnten.

Links zum Jubiläum

Wer die Show verpasst hat, findet die Links zum Livestream unter:

www.stiftung-liebenau.de/liveausliebenau

Dort gibt es auch viele Bilder von den Geburts­tags­fei­ern an den Stand­or­ten der Stiftung Liebenau.